Nicht nur im Haus des Gastes, auch in den anderen acht Wahlbezirken nutzten die Alpirsbacher die Gelegenheit, ihre Stimme zum Bürgerentscheid abzugeben. Foto: Fuchs

Noch spannender kann ein Bürgerentscheid nicht sein. Ganz knapp fiel die Wahl gegen den Standort Bahnhof für das neue Feuerwehrhaus. Dabei gibt es in den einzelnen Ortsteilen aber Unterschiede in der Meinungs-Verteilung.

Alpirsbach - Es war knapp. 53,7 Prozent der Wähler stimmten für Ja – also gegen das Feuerwehrhaus am Bahnhof – und 46,3 Prozent für Nein. Ob Markus Sitzler, Vertrauensperson der Bürgerinitiative, damit gerechnet hat? "Mir war klar, dass viele unserer Meinung sind. Es war aber nicht absehbar, ob wir gut oder nur sehr knapp gewinnen", sagt er. Die Initiative hatte Erfolg, die Arbeit der Unterstützer war damit nicht umsonst. "Dennoch waren die vergangenen Monate anstrengend", so Sitzler. "Ich habe es mir einfacher vorgestellt. Vor allem, dass der Bürgermeister in seiner Meinung umgeschwenkt ist, war schwer für uns. Diese Sprunghaftigkeit geht gar nicht, finde ich." An dieser Stelle bleiben sich die beiden uneinig. Angesichts der neuen Faktenlage bezüglich der Baustartzeiten sei die Änderung seiner Meinung gerechtfertigt und unabdingbar gewesen, betonte der Bürgermeister kurz vor der Abstimmung.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€