Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Brigachtal SPD will Frauenquote im Rat erhöhen

Von
Die Kandidaten der SPD für die am 25. Mai in Brigachtal stattfindenden Gemeinderatswahlen: Regina Trilling (von links), Heidrun Liedtke, Walter Hall, Ernst Liedtke, Jens Löw, Peter Woischiski, Sandra Effinger und Nadine Löw. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Georg Kaletta

Brigachtal. Fünf Frauen und fünf Männer kandidieren auf der Liste der SPD für die Sitze im Gemeinderat.

Was die Anzahl der Bewerber anbelangt, haben die Sozialdemokraten die mögliche Zahl von 14 Kandidaten nicht ausgeschöpft. Das liegt nach Auskunft des Ortsverbandsvorsitzenden Jens Löw an kurzfristigen Absagen von angesprochenen Personen.

Es sei gelungen, eine geschlechterspezifisch ausgewogene Liste zu präsentieren, was bei der Aufnahme der Kandidatengespräche eines der Ziele war, erklärte Löw. Für wünschenswert hält er, dass wieder mehr Frauen im Brigachtaler Kommunalparlament vertreten wären. Es gab Zeiten mit drei Vertreterinnen im Gemeinderat. In der sich dem Ende zu neigenden Legislaturperiode sitzt nur eine Frau am Ratstisch, die sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen wird. Das Thema hält Löw deshalb für so wichtig, weil über 50 Prozent der Wahlberechtigten Frauen seien, die in der Kommunalpolitik völlig unterrepräsentiert seien. Der sich erneut zur Wahl stellende Jens Löw ist gegenwärtig der einzige Vertreter der SPD im Gemeinderat. Zu sprechen kam er auf die bereits beschlossenen Projekte, die eine hohe Verschuldung der Kommune nach sich ziehen. Der 51-jährige Forstwirt ist verheiratet und hat zwei Kinder. Angeführt wird die Kandidatenliste von Sandra Effinger. Die 42-jährige gelernte Industriekauffrau ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Peter Woischiski (57) ist im öffentlichen Dienst in Tuttlingen beschäftigt. Die Lehrerin Regina Trilling (67) bezeichnet sich als Ruheständlerin, die aber keine Ambitionen hat, nur dieses Dasein zu pflegen, sondern das Leben in der Gemeinde mitgestalten möchte. Genauso geht es Walter Hall (68), der im Berufsleben bei der Post beschäftigt war. Mit 27 Jahren ist Nadine Löw, die als Erzieherin tätig ist, die jüngste Kandidatin auf der Liste. Ein Jahr älter ist Robert Trilling, Lehrer an der Goldenbühlschule in Villingen. Kaufmännische Angestellte ist die 58-jährige Elvira Henn. Ernst Liedtke (66) und Heidrun Liedtke (68) sind kommunalpolitisch stark interessiert, wie alle anderen Bewerber für ein Gemeinderatsmandat.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.