Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Brigachtal Närrischer Nachwuchs trifft sich

Von
Fast 200 Kinder und Jugendliche von 13 Fasnetsvereinen kamen zum 11. Sommerjugendcamp der Schwarzwälder Narrenvereinigung in Überauchen, das in diesem Jahr die Narrenzunft Brigachtal ausrichtete. Foto: Schwörer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jennifer Schwörer

Brigachtal-Überauchen.Da war was los in Überauchen: Am Freitag haben fast 200 Kinder und Jugendliche auf der Wiese hinter der Turn – und Festhalle ihre Zelte aufgeschlagen.

Zum beliebten Sommercamp der Schwarzwälder Narrenvereinigung, das dieses Jahr zum 11. Mal stattfand, reiste der Nachwuchs von 13 Narrenzünften aus dem gesamten Kreisgebiet an. Spielen, Grillen, Lagerfeuer, ein Lichterlauf und natürlich die Übernachtung im Zelt standen am Freitag und Samstag auf dem Programm.

Ausgerichtet wurde der Sommerjugendtreff zum ersten Mal von der Narrenzunft Brigachtal, organisiert und geplant von den Jugendleiterinnen Sonja Schultis, Yvonne Obergfell, Liane Armbruster und Roberta Ratz-Feucht. Das Spieleteam um Jens Oberföll, Carina Weißhaar, Ann-Katrin Turina, Selina Wachter und Lilli Meßmer hat sich einiges für die Kinder und Jugendlichen einfallen lassen.

Nachdem am Freitag ab 16 Uhr die Zelte aufgebaut wurden, begrüßte Jürgen Häßler die Kinder, Jugendliche und natürlich die Betreuer mit einem dreifachen "Hoorig -Miau". Tanja Dinser, Verbandsjugendleiterin der Schwarzwälder Narrenvereinigung, führte anschließend zusammen mit Sabine Hammann-Bomparola und Dorothea Wieck die Preisverleihung der Fasnetspässe durch. Die Fasnetspässe sind jedes Jahr im "Narrebot", der Zunftzeitung der Schwarzwälder Narrenvereinigung zu finden. Jedes Kind, das an fünf Umzügen mitgelaufen ist, darf den Narrenpass einsenden und nimmt so an der Verlosung teil. Auch die Gewinner des Malwettbewerbs durften ihre Preise entgegen nehmen. Zu gewinnen gab es unter anderem Eintrittskarten für den Europapark, zu einem Eishockeyspiel der Schwenninger WildWings, für den Hochseilgarten oder für das Badeparadies.

Abends freuten sich die Kinder und Jugendlichen dann auf den spannenden Höhepunkt des Wochenendes: Den Lichterlauf, der mit Taschenlampen, Stirnlampen, Laternen mit elektrischem Teelicht oder mit Knicklichtern begangen wurde. Am Lagerfeuer klang der Tag mit Freunden gemütlich aus.

Am Samstag wurde erst ausgiebig gefrühstückt, dann machten sich die Teilnehmer an den Abbau der Zelte. Beim Spieleparcours und den Workshops am Nachmittag stand der Spaß im Vordergrund, und ganz nebenbei lernten die Kinder auch einiges über das Brauchtum Fasnet. Gegen 16 Uhr endete die Veranstaltung, die traditionell immer am letzten Wochenende der Sommerferien stattfindet.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading