Investieren und dann präsentieren: PRO Brigachtal hat im Vorfeld der Kommunalwahl zunächst 5000 Informations-Flyer parat und verteilt diese in der kommenden Woche. Fotos: Hahnel Foto: Schwarzwälder Bote

Kommunalwahl: Kandidaten von PRO Brigachtal stellen Informationsflyer vor / Bürgerworkshop ein Thema

PRO Brigachtal will sich nicht mehr länger mit auf Straßen und teils Gehwegen liegendem Metallschrott abfinden und geht den heimischen Recyclingbetrieb Scholz an.

Brigachtal. Im Kommunalwahljahr wird das Dauerthema Scholz noch stärker akzentuiert. Der Metallverwerter müsse dafür sorgen, dass von seinen Transportfahrzeugen keine mitunter auch scharfkantigen und spitzen Kleinteile fallen. "Unter anderem Reifenschäden in Kauf nehmen, weil Scholz nicht ordnungsgemäß transportiert – das kann nicht sein!", war nun im Landhaus zu hören.

PRO Brigachtal versammelte sich und präsentierte seinen ersten Informationsflyer. Eine weitere Auflage kommt kurz vor der am 26. Mai stattfindenden Wahl in Umlauf. Die Zentralität des Großbetriebes treibt auch PRO Brigachtal immer wieder um. Letztlich müsse der Standort schlicht aufgegeben werden. "Scholz gehört in ein Gewerbegebiet, in unser eventuell neues Gewerbegebiet!", fasst der Gemeinderats-Kandidat Helmut Gerlach zusammen.

PRO Brigachtal stellt Scholz natürlich nicht insgesamt in Frage und unterstreicht die Wertigkeit von Recycling. "Der Betrieb muss aber hellhöriger werden und die Kraft des Gemeinderates als höchstes lokalpolitisches Gremium anerkennen", gibt sich der ebenfalls als Kandidat antretende Hans-Jürgen Götz überzeugt.

Selbstverständlich ging es bei der Flyer-Präsentation nicht nur um Scholz. PRO Brigachtal ist mit dem Motto "Brigachtal – attraktiver leben" im Wahlkampf und strebt einen vierten Gemeinderatssitz an.

Steuergeld soll verantwortungsvoll eingesetzt, die Attraktivität für junge Familien gesteigert werden. Die Fraktion regt auch die Einführung von Bürgerworkshops an.

Man steht klar zum Bau einer Umgehung und der Ausweisung eines erweiterungsfähigen Gewerbegebietes. Beide Punkte seien bei PRO Brigachtal Anliegen der ersten Stunde.

Der nun vorliegende Flyer zeigt die 14 für PRO Brigachtal ins Rennen gehenden Kandidaten, mit Josef Vogt hat man einen routinierten und ausgewiesenen Kommunalen in den Reihen. "Unsere Kandidaten bringen Kenntnisse und Erfahrung mit, sind partei- und ortsteilunabhängig sowie Ansprechpartner für alle Bürger. Wir kommen aus allen Altersgruppen und stehen mitten in Beruf und Gesellschaft!", ist im Flyer zu lesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: