Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Brigachtal Gemüsesorten spielerisch ertastet

Von
Beim Ortstermin in Überauchen erläutert Harald Maier (links) das Anliegen des Vereins Baarfood Ministerpräsident Winfried Kretschmann.Foto: Hahnel Foto: Schwarzwälder Bote

Der Baarfood-Gemüseacker in Überauchen ist im Spätsommer regelrecht farbenprächtig. Bei Winfried Kretschmann kam während der Begutachtung dennoch keine richtige Freude auf.

Brigachtal. Die Mitglieder von Baarfood haben sich prima auf den hohen Besuch eingestellt und es wurde umfangreich informiert, immer wieder aber blickte Kretschmann in die Ferne und gab sich insgesamt wortkarg. Das Unfallgeschehen auf der A 81 scheint den baden-württembergischen Ministerpräsidenten noch stark einzunehmen. Bei einem kleinen Spiel vor einem der Gewächshäuser hoben sich dessen Mundwinkel aber dann doch: Es galt in einen sichtgeschützten Karton zu greifen und Gemüsesorten zu ertasten.

Kretschmanns Sommertour-Delegation war in Überauchen überpünktlich, und alles nahm seinen Gang. Nicht nur der Baarfood-Vorsitzende Hardy Bisinger freute sich über den übrigens polizeigeschützten Ablauf der Veranstaltung. Das Baarfood-Konzept der solidarischen Landwirtschaft ist erfolgreich, dies nahmen nun auch wieder die ebenfalls nach Überauchen gekommenen Landtagsabgeordneten Martina Braun (Grüne) und Karl Rombach (CDU) zur Kenntnis. Brigachtals Bürgermeister Michael Schmitt zeigte seinerseits Präsenz auf der luftigen Höhe. Bisinger informierte nach Kräften, unter anderem Harald Maier und David Weineck taten es ihm gleich und sparten nicht mit Vereinsdetails. Weineck entschuldigte sich kurz für den je nach Auffassung unangenehmen Geruch der teils ausgebrachten Brennnessel-Jauche, verglichen mit tierischer Gülle duftet diese aber schon fast.

Nach der Informationstour über drei Stationen steuerte man die Biertischgarnituren an und ließ es sich schmecken. Auf den rustikalen Sitzmöbeln wurde Abstand gehalten. Stichwort Corona: Die Freiluftveranstaltung von Baarfood konnte nach Registrierung ohne Maske besucht werden, Kretschmann trug seinen Mund-Nase-Schutz jedoch am Ohr baumelnd und damit eben sichtbar.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.