Der Ortschaftsrat Langenbach besuchte jüngst das wiedereröffnete Breghäusle, um sich über den aktuellen Stand ein Bild zu machen. Unser Bild zeigt von links Melanie Thoma, Ortsvorsteher Gerhard Kienzler, Karl Neißner, Noreen Neißner, Marcel Zandomeni und Martin Zech. Foto: Hummel

Seit einigen Wochen hat das Breghäusle in Vöhrenbach wieder geöffnet – das erfreut viele Einheimische wie auch Wanderer und Radfahrer von außerhalb. Nun hat auch der Ortschaftsrat in der traditionsreichen Gaststätte vorbeigeschaut.

Vöhrenbach-Langenbach - Seit nunmehr einem Monat hat das Breghäusle in Langenbach seine Pforten wieder geöffnet. Ein guter Grund für die Langenbacher Ortschaftsräte, sich vor Ort über den aktuellen Stand, den Baufortschritt sowie über die weiteren Planungen zu informieren.

Sehr erfreut zeigten sich Ortsvorsteher Gerhard Kienzler und der Ortschaftsrat darüber, dass das Breghäusle durch die Familie Neißner wieder zu neuem Leben erweckt wurde.

Gebäude nahezu vollkommen entkernt

"Wir freuen uns sehr über das Engagement und wünschen für die Zukunft alles Gute, viele Gäste und viel Erfolg", sagte Ortsvorsteher Gerhard Kienzler bei der Übergabe eines kleinen Präsentes an Noreen Neißner. Bei einer Begehung des Gebäudes informierten Karl und Noreen Neißner den Ortschaftsrat über den aktuellen Stand der Bauarbeiten. Das Gebäude wurde nahezu vollständig entkernt und wird nun Schritt für Schritt wieder ausgebaut. Dabei gibt es allerlei Vorschriften zu beachten, wie Karl Neißner den Anwesenden erklärte.

Insbesondere gilt das im Bereich der sanitären Anlagen und im Bereich der Küche. An Ideen mangelt es dem engagierten Unternehmer nicht, wie im Gespräch mit dem Ortschaftsrat deutlich wurde.

Gastronom hat viele Pläne und Ideen

Dabei reichen die Pläne und Ideen von der Angebotserweiterung im gastronomischen Bereich über die Gestaltung der Landschaft rund um das malerische Breghäusle bis hin zu eventuellen Veranstaltungen.

Indessen hat sich herumgesprochen, dass sich Wanderer, Radfahrer und auch alle anderen Gäste im Breghäusle wieder eine kleine Auszeit nehmen und sich stärken können. So herrscht an den im Außenbereich aufgestellten Tischen und Bänken stets reger Betrieb und die Gäste lassen es sich bei Flammkuchen, Käse- und Wurstplatten, Kuchen oder sonstigen Leckereien gut gehen.