Foto: Kamera 24

Kriminalität: Fall in der Schubertstraße

Lahr - Keine 24 Stunden nach der Brandstiftung an einem geparkten Auto hat der nächste Wagen in Lahr gebrannt, dieses Mal in der Schubertstraße, nur 200 Meter von der letzten Einsatzstelle im Bädleweg entfernt. Dort war in der Nacht zu Montag ein Mercedes in Flammen aufgegangen (wir berichteten).

Der Alarm am Montagabend ging  um 23.18 Uhr ein. Als die Feuerwehr eintraf, brannte wieder der Motorraum, der Seat Ibiza erlitt einen Totalschaden. Mit Abstand von genau einer Woche und vier Minuten brannten am 19. Juli und am 26. Juli ein Kleintransporter und ein Mercedes im Bädleweg, in beiden Fällen lag laut  Polizei eine Brandstiftung vor.

Diese neuerliche Serie weckt Erinnerungen an die nach wie vor nicht aufgeklärte Brandstifterserie aus den Jahren 2017 bis 2019, der im Raum Lahr-Ettenheim mehr als 60 Fahrzeuge zum Opfer fielen. Ob ein Zusammenhang zu den jüngsten Brandstiftungen besteht, ist noch Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

  
Lahr
  
Brand
  
Auto
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: