Die Feuerwehr musste aufgrund eines Brandalarms zur Steppachschule in Villingen ausrücken. Foto: Eich

Wegen eines Brandalarms ist am Freitagmittag die Steppachschule in Villingen evakuiert worden. Im Keller der Grundschule war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Villingen-Schwenningen - So hatten sich die 200 Schüler und Lehrer der Grundschule im Adlerring den Freitagmittag sicher nicht vorgestellt: Gegen 11.30 Uhr hatte dort die Brandmeldeanlage ausgelöst und damit für eine Evakuierung gesorgt.

Rauch im Heizungsraum

Sofort eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an die Einsatzstelle. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass es sich offenbar nicht um einen Brand gehandelt hat. Vielmehr hat wohl eine Rauchentwicklung im Heizungsraum den Brandalarm ausgelöst.

Wie Einsatzleiter Markus Fehrenbach vor Ort berichtete, ist bislang unklar, warum es zu der Rauchentwicklung an der mit Pellets betriebenen Anlage gekommen war. Die Feuerwehr überprüfte den Bereich, konnte jedoch nichts Auffälliges feststellen. Ein Techniker wurde hinzu gerufen, um die Heizung zu kontrollieren und einen möglichen Defekt zu beheben.

Bereits nach etwa 20 Minuten konnten Schüler und Lehrer in das Gebäude zurückkehren, auch die Rettungskräfte rückten kurz danach wieder ab. Es blieb bei einer Aufregung ohne große Folgen.