Vor dem Kindergarten bezog die Feuerwehr Stellung. Foto: Dold

In heller Aufregung waren viele Menschen in Lauterbach am Mittwoch kurz nach 16 Uhr: Ein Wohnungsbrand war in der Albert-Gold-Straße gemeldet worden.

Feuerwehr und Rettungsdienst stürmten sofort los. Zu allem Überfluss war die angegebene Adresse die des Kindergartens. Dieser war nicht betroffen, wohl aber das Haus dahinter.

Das Haus hinter dem Kindergarten war betroffen. Foto: Dold

Wohnung verraucht

„Ein angebranntes Essen auf dem Herd“, sagte Einsatzleiter Nigel Broghammer, sei der Grund für den Einsatz gewesen.

In der Albert-Gold-Straße war ein Großaufgebot an Einsatzkräften. Foto: Dold

Eine Frau litt stark unter dem entstandenen Rauch und musste dem DRK zur weiteren Versorgung übergeben worden. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Feuerwehren Lauterbach und Schramberg arbeiteten Hand in Hand. Foto: Dold

Der Kochtopf wurde im Übrigen sofort abgelöscht. Die verrauchte Wohnung wurde von der Feuerwehr belüftet.