Löschangriff in der Passage – links liegt der Pilz. Foto: Kistner

Sachschaden in vier-, womöglicher fünfstelliger Höhe hat am Mittwochabend ein Deckenbrand in der Passage des Gebäudekomplexes in der Ebinger Sonnenstraße 1 angerichtet.

Albstadt-Ebingen - Kurz nach 19.30 Uhr war ein überdimensionierter Dekofliegenpilz, der dort zu Werbezwecken aufgestellt war, in Flammen aufgegangen – vermutlich war ein technischer Defekt die Brandursache; allerdings ließ sich das am Mittwochabend nicht mit letzter Sicherheit sagen.

Feuer greift auf Decke über

Das Feuer griff fast augenblicklich auf die Holzverschalung und Füllung der Passagendecke über. Die Abteilung Ebingen der Albstädter Feuerwehr erschien innerhalb von kurzer Zeit mit einem Löschwagen und dem Drehleiterfahrzeug vor Ort; die Wehrmänner drangen unter Atemschutz in die Passage ein, rissen die verkohlten Decken­bretter herunter und löschten die Flammen.

Parallel dazu inspizierte ein Feuerwehrmann vom Korb der Drehleiter aus die Büroräume über der Passage. Das Feuer hatte nicht auf sie übergegriffen, da die Decke betoniert war; so weit sich Personen in ihnen befanden, hatten sie das Haus rechtzeitig verlassen. Zwei Personen wurden vorsorglich wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung von Sanitätern des DRK Ebingen untersucht.