Brandbekämpfung über das Treppenhaus und den Balkon. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

Die Feuerwehr ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Hölderlinstraße gerufen worden. Die Flammen konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Bad Liebenzell - Nach wenigen Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und stellten einen Brand im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses fest.

Umgehend wurde über das Treppenhaus und über den Balkon zwei Zugänge zur Wohnung geschaffen und mit der Brandbekämpfung und Personensuche begonnen. "Glücklicherweise konnten jedoch alle Bewohner ohne Verletzungen das Gebäude selbstständig verlassen, sodass wir uns im Einsatzverlauf auf die Brandbekämpfung konzentrierten. Insgesamt haben wir für den Innenangriff im Gebäude sechs Atemschutzgeräteträger eingesetzt", so der Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant von Bad Liebenzell Thomas Bäuerle.

Aufgrund der gemeldeten Einsatzlage wurde zur Unterstützung die Feuerwehr Calw mit der Drehleiter an die Einsatzstelle nach Bad Liebenzell beordert. Das Zusammenspiel der verschiedenen Feuerwehren hat bei diesem Einsatz reibungslos funktioniert, so der Einsatzleiter. Der stellv. Kreisbrandmeister Tido Lüdtke informierte sich an der Einsatzstelle über die Lage und unterstützte die Einsatzleitung. Der Rettungsdienst war mit insgesamt zehn Sanitätskräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehren aus Bad Liebenzell, Unterhaugstett, Beinberg und Calw waren mit 10 Fahrzeugen und 50 Feuerwehrkräften im Einsatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.