Preisverleihung: "Ethische Unternehmensführung" bei Stolz und Seng

Donaueschingen-Aasen. Die Firma Stolz und Seng freut sich über den Traumfirma-Award des Verbands für ethische Unternehmensführung. Er wurde der Firma laut einePressemitteilung zum zweiten Mal verliehen und gilt erneut zwei Jahre. Preisträger zeichnen sich durch eine besonders mitarbeiterfreundliche und wertschätzende Unternehmenskultur aus.

Diese Qualitätsmerkmale werden durch eine anonyme Mitarbeiterbefragung ermittelt. Über 90 Prozent der knapp 100 Mitarbeitenden im Unternehmen empfehlen Stolz und Seng als idealen Arbeitgeber. Damit konnte das Ergebnis gegenüber dem Jahr 2017 gesteigert werden. Bei der offiziellen Preisverleihung an die beiden Firmenchefs Reinhard Stolz und Christian Seng würdigte der Entwickler des Preises, Georg Paulus, die "aktiv gelebte mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur" des Aasener Unternehmens.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: