Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bräunlingen Verein braucht 2020 neuen Chef

Von
Aus ihren Ämtern werden Merike Willmann (links) und Nicole Glunk (Mitte) vom Vorsitzenden Hartmut Müller (rechts) verabschiedet. Zweiter von links: Lorenz Neininger. Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Bräunlingen (dm) "Wir haben wieder ein ereignisreiches Vereinsjahr hinter uns und ich bin froh, dass wir alle Aufgaben gut bewältigt haben", hob Hartmut Müller, Vorsitzender des Heimat- und Trachtenbundes, bei der Generalversammlung hervor. Müller wird nur noch ein Jahr an der Spitze des Vereins stehen, denn er hat schon vor einem Jahr angekündigt, 2020 nicht mehr zu kandidieren.

Vom ereignisreichen Jahr zeugte auch das Schriftführerbuch – hervorragend von Elke Heine gestaltet – das mit vielen Bildern den großen ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder das Jahr über zeigte.

Verabschiedungen standen an: Merike Willmann, die zehn Jahre "vorbildlich die Jugendleitung der Kinder- und Jugendgruppe innehatte", so Hartmut Müller, wurde verabschiedet. Wie auch Nicole Glunk, die elf Jahre die Kleinkindergruppe leitete. Müller dankte beiden für ihr Engagement. Die besten Proben- und Auftrittsbesucher waren bei der Volkstanzgruppe Nicole Glunk (25) und Hartmut Müller (29). Bei den Chören ragte Heike Wetzel mit 20 Terminen heraus.

"Der Heimat- und Trachtenbund ist ein wichtiges Aushängeschild der Stadt Bräunlingen und prägt nicht nur über die Kilbigtage das kulturelle Leben sehr stark mit", betonte Bürgermeisterstellvertreter Lorenz Neininger. Er lobte die gute Jugendarbeit des Vereins und die Arbeit des Vorstandes.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: stellvertretende Vorsitzende: Sabine Stach; Schriftführerin: Elke Heine; Vertreter der Trachtenburschen: Benedikt Bürer, Jugendleiterin: Sophia Nobs; Vertreter der Volksmusik: Thomas Bertsche; Kleinkinder: Manuela Lehmann; Pressewartin: Brigitte Wagner.

Bei der Übersicht über die Termine 2019/20 stand neben der 662. Kilbig und den Fasnettagen vor allem die Auftrittsreise mit Donauschifffahrt nach Budapest im Mai/Juni im Mittelpunkt.

Zum Ende der Generalversammlung wurden einige Änderungen durch den Datenschutz für Vereine erläutert. Die Diskussion über den Umgang innerhalb des Vereines miteinander, um Verbesserungen zu erreichen, nahm längere Zeit in Anspruch. Etliche Verbesserungsvorschläge wurden aus der Versammlung an den Vorstand herangetragen, die soweit wie möglich umgesetzt werden sollen.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.