Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bräunlingen Heiße Rhythmen bei "Winter Breeze"-Konzert

Von
"Soul Shaker" mit Sänger Tobias Fritzsche, Schlagzeuger Simon Graus und den beiden Gitarristen Philipp Sengle und Matthias Schwarz traten im Grafensaal auf. Foto: Rademacher Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Christina Rademacher

Bräunlingen. Unter dem Motto "Winter Breeze" feierten über 100 begeisterte Musikliebhaber die Band "Soul Shaker" aus St. Georgen bei einem Benefizkonzert zugunsten der "Grauzone" im Grafensaal der Kultgaststätte Bregtäler.

Im Vorfeld war dem gemeinnützigen Verein, der sich für die Opfer von sexueller Gewalt einsetzt, der Zufall zu Hilfe gekommen. Da die "Grauzone" nur wenig Geld vom Staat erhält, müssen 85 Prozent des Budgets aus Spenden bestritten werden. In den vergangenen Jahren wurden unter dem Logo "Summer Breeze" mehrere gut besuchte Konzerte veranstaltet. Gleichzeitig möchte die "Grauzone" bei diesen Events auf das Thema sexuelle Gewalt aufmerksam machen. Vor einiger Zeit wurde ein Abend im Proberaum einer besonderen Band ausgeschrieben. Martina Schloms, seit 14 Jahren Kassiererin der "Grauzone", bewarb sich darauf und hatte Glück. An diesem Abend gab es dann ein Wiedersehen mit Tobias Fritzsche, den sie bereits kannte und der sich als Sänger dieser Band vorstellte. Und "Soul Shaker" erklärten sich spontan bereit, ohne Gage zugunsten der "Grauzone" aufzutreten. Für die Bewirtung, deren Erlös ebenfalls dem Verein zu Gute kommt, konnten die Schellenberghexen gewonnen werden. Und so stand die Band mit der geballten Power von sieben Mann auf der kleinen Bühne im Grafensaal. Leider blieb der Besuch etwas hinter den Erwartungen zurück. Aber die, die gekommen waren, kamen voll auf ihre Kosten.

Mit "Locked Out Of Heaven" und der Eigenkomposition "Jumpin" traf die 2001 aus der Jazzband der Jugendmusikschule St. Georgen hervorgegangene Band sofort den Nerv des Publikums. "Eine tolle Location, tolle Menschen, ein toller Verein", freute sich Frontmann Tobias Fritzsche, der wie ein Derwisch über die Bühne fegte und die Zuhörer zum Tanzen und Mitsingen animierte. Bald zeigte sich, dass das Repertoire weit mehr als Soul umfasst. Rock, Blues, Balladen standen auf dem Programm und ein Großteil ihrer letzten CD "Sweetest Of Life", die ausschließlich selbst geschriebenes Material enthält.

Ohne Probleme konnten die Musiker den kurzfristigen Ausfall ihres Bassisten verkraften, mal wechselte Rhythmusgitarrist Matthias Schwarz zur Bassgitarre, mal übernahm Pianist Simon Weißer die Parts. Unterstützt wurden die beiden von Schlagzeuger Simon Graus, der im Hintergrund als treibende Rhythmusmaschine das Fundament für den Sound bildete und in der Mitte des Auftritts ein beeindruckendes Solo auf seinem Minimal-Drumset ablieferte. Sein ganzes Können zeigte Sologitarrist Philipp Sengle beim Instrumental "Electric Gypsy". Komplettiert wird "Soul Shaker" von der Horns Section mit Florian Lorenz an der Trompete und Christoph Sengle an der Posaune. Riesenapplaus gab es für die Toto-Cover "Hold The Line" und "Rosanna" oder für den Knaller "Supernatural Power". Mit etwas Wehmut verabschiedete sich Tobias Fritzsche nach über eineinhalb Stunden und einer Zugabe vom Publikum.

Nach 13 gemeinsamen Jahren werden Simon Weißer, Simon Graus und Philipp Sengle die Gruppe verlassen, weil sie auswärts studieren. Der Rest möchte weitermachen und sucht neue Musiker. Das Abschiedskonzert findet am zweiten Weihnachtstag in St. Georgen statt.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading