Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Autofahrer ins Krankenhaus. (Symbolfoto) Foto: Bartler-Team

92-jähriger Autofahrer fährt ungebremst in auf B 31 stehendes Auto. Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bräunlingen-Döggingen - Bei einem heftigen Auffahrunfall auf der B 31 im Dögginger Tunnel ist am Mittwochmittag ein 92-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

Der 92-Jährige war kurz nach 12 Uhr mit einem VW Polo auf der B 31 in Richtung Freiburg unterwegs und fuhr in den Dögginger Tunnel ein. Dort war es aufgrund eines hohen Verkehrsaufkommens zu einem Rückstau gekommen, der offenbar von dem älteren Polo-Fahrer nicht als solcher erkannt wurde. Der 92-Jährige fuhr ungebremst in das Heck eines im Tunnel zum Stehen gekommenen VW Golf.

Bei dem Unfall zog sich der 92-Jährige schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in das Schwarzwald-Baar Klinikum geflogen werden.

An den beiden beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: