Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bräunlingen Autofahrer liefern sich illegales Rennen auf B 31

Von
Zwei Fahrer fuhren auf der B 31 zwischen Hüfingen und Döggingen in Fahrtrichtung Freiburg ein verbotenes Autorennen. (Symbolfoto) Foto: Fotalia

Bräunlingen - Ein Aston Martin und ein Mercedes-Benz AMG haben sich ein Rennen geliefert. Für Letzteren endete es in der Leitplanke. Wie die Polizei mitteilte, kam es am Freitag gegen 16.50 Uhr auf der B 31 zwischen Hüfingen und Döggingen in Fahrtrichtung Freiburg zu dem verbotenem Autorennen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen waren der Fahrer des Aston Martin und des Mercedes-Benz AMG Coupe mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung der geltenden Verkehrsvorschriften unterwegs. Es wurde verbotswidrig überholt und Sperrflächen sowie durchgezogenen Linien missachtet. Entsprechende Zeugenwahrnehmungen wurden laut Polizei unverzüglich über Notruf gemeldet.

Zeitgleich ging beim Polizeipräsidium Konstanz die Meldung über einen Verkehrsunfall im genannten Streckenabschnitt ein. Es wurde festgestellt, dass der Mercedes-Benz AMG wegen überhöhter Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern geriet und in die Leitplanken prallte. Durch den Unfall sei ein Gesamtschaden von 17. 000 Euro entstanden.

Glücklicherweise wurde weder bei dem Rennen, noch bei dem Unfall niemand verletzt. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei beiden Fahrern die Beschlagnahmung der Führerscheine an. Zur genauen Klärung der Abläufe und Feststellung weiterer Geschädigten und Zeugen bittet die Polizei Donaueschingen, dass sich diese unter der Telefonnummer 0771/83 78 30 melden. Eventuell fielen die beiden Fahrzeuge zu einem früheren Zeitpunkt im Bezug auf das illegale Fahrzeugrennen bereits anderen Verkehrsteilnehmer auf.

Artikel bewerten
10
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.