Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Boxen Arianit Krasniqi triumphiert in Böblingen

Von
Foto: Rohde

Arianit Krasniqi vom Boxsportverein Rottweil setzte seinen Erfolgslauf weiter unbeirrt fort: Beim Regio-Cup in Böblingen bestritt er seinen sechsten Kampf in diesem Jahr, den er erneut gewann.

Und wie: Der 14-jährige Neckarstädter besiegten einen ganz erfahrenen Herausforderer. "Technisch war es der schönste Kampf aller 30 Duelle an diesem Abend", lobte sein Bruder Ardian Krasniqi. Für einen so jungen Kämpfer zudem eine Ehre bei der bereits vorhandenen Qualität einen der Hauptkämpfe der Veranstaltung absolvieren zu dürfen.

Nach guter Vorbereitung stieg der jüngste Krasnqi-Box-Spross motiviert und fokussiert in den Ring. Er gewann nach drei Runden souverän nach Punkten, wobei er den Gegner aber in der zweiten und dritten Runde zweimal jeweils eigent,ich bereits K.o. schlug.

"Der stand jedoch wieder auf und verzögerte so das Ende mit Hilfe des Pausengong", erklärte sein Bruder die volle Distanz. Dies erforderte nochmals eine weitere Runde mit voller Konzentration. So gewann Arianit deutlich alle drei Runden und sammelte wertvolle Erfahrungen. schon zu Beginn den Kampfes teilte der Rottweiler einige harte Treffer, die der Kontrahent immer wieder einstecken musste und die dessen Energie und Kraft schnell schwinden hat lassen.

Für Arianit Krasniqi war es der sechste Kampf 2018. "Nun hat er sich eine kleine Pause verdient, den im Frühjahr 2019 warten die baden-württembergischen Meisterschaften, wo Arianit und noch zwei, drei andere BSV-Fighter gemeinsam in den Ring steigen werden.

Pause wird intensiv zum Training genutzt

Bis dahin heißt es wieder intensives Training im heimischen Gym am Neckar unter den gestrengen Augen von Trainer-Vater Agim Krasniqi und dem älteren Bruder Ardian, der gerne mit ihm Sparring macht und sein Können in der Familie weitergibt.

Ständige Tipps vom berühmten Onkel und Ex-Profi Luan Krasniqi (47) gibt es überdies immer wieder. "Mein kleiner Bruder kann tatsächlich ein ganz großer Boxer werden. Er ist bissig, fleißig im Training und bringt alles mit. Mit 14 Jahren hat er noch genügend Zeit, um sich behutsam und in Ruhe zu entwickeln. Man weiß nie, was in der Zukunft alles passiert, aber die Möglichkeiten sind für ihn auf alle Fälle da, ein Luan 2.0 zu werden. Zu wünschen wäre es ihm in jedem Fall", gibt es eines Tages vielleicht noch einmal einen Weltklasse-Profi aus der Krasniqi-Familie.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading