Solosängerin Jasmin Roth überzeugte mit perfekten Liederinterpretationen Foto: Ullrich

Ein weiteres Glanzlicht in Sachen Musikgenuss auf der Hechinger Tennisanlage gab es am Donnerstag bei den Boso Ladies Open mit "Department 04". Schon am Mittwoch hatte die Gruppe "Lieder al la Cárte" geglänzt.

Hechingen - Mit einem breitgefächerten Repertoire unterhielten Jasmin Roth als Sängerin und den Musikern Wolfgang Fischer (Klavier, Keyboards, Gesang), Alex Kraus (Gesang, Gitarre, Bass,) und Michael Sisto (Gitarre, Gesang) die Gäste an dem lauen Sommerabend mit vorzugsweise Lounge- und Chillout-Musik.

Musik zum Träumen, Genießen und Entspannen eigentlich, aber auch die Möglichkeit des Tanzens war gegeben, wurde aber nur von einem Paar im kleinen Rahmen umgesetzt. Das Gros des Publikums erfreute sich des Zuhörens an Klängen von Slowfox, Rumba, Blues und weiteren Musikrichtungen.

Den Musikern und Sängerin Jasmin Roth zuzuhören ist reines Vergnügen

Dabei war es ein reines Vergnügen, den vier Künstlern zuzuhören. Jasmin Roths Gesang ließ keine Wünsche offen und auch Alex Kraus überzeugte mit seiner im Gegensatz zum perfekten Klang Roths beinahe "normal" klingenden Stimme, die allerdings mit einer ausgeprägten Kopfstimme überraschte. Auch Wolfgang Fischer und Michael Sisto trugen ihren Stimmpart zum Gelingen des Abends bei.

Die Titel waren größtenteils bekannt und schon oft gehört – trotzdem konnte man zuhörend genießen und dazu tatsächlich ein wenig - oder auch ein bisschen mehr entspannen. Was sicher kein schlechter und auch durchaus ein nachvollziehbarerer Gedanke am Abend eines der heißesten Tage des Jahres war.