Die Metall- und Elektroindustrie, der Chemiesektor und die Bauwirtschaft gehören zu den Branchen, die am meisten spenden. Auch auch von Glücksspielfirmen kommt Geld. Foto: /ITAR-TASS/Westend61/Geisser/Ukrinform

Spendengeld fließt nie zufällig: Warum die Glücksspielbranche mehr als 100 000 Euro im Jahr an die Politik überweist und die Landwirtschaft Parteispenden nicht nötig hat.

Berlin - Mehr als zwei Jahrzehnte lang unterstützte Daimler deutsche Parteien mit Geldspenden – zuletzt mit 320 000 Euro im Jahr 2018. Seit 2019 spendet das Automobilunternehmen nicht mehr. Obwohl auch einige andere Unternehmen ihre Spenden eingestellt haben, fließen immer noch große Geldsummen deutscher Firmen in die Politik.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€