Foto: 7aktuell.de

Rund 140 Feuerwehrleute bei Großbrand im Einsatz. Explosionen wegen Solaranlage auf Dach. 500.000 Euro Schaden.

Bondorf - Der Brand einer Lagerhalle eines Gemüsehofs bei Bondorf hat ein Schaden von etwa 500 000 Euro verursacht.

Das Feuer wütete am Donnerstagmorgen an der Kreisstraße 1035 zwischen Bondorf und Hailfingen. Verletzt wurde niemand. Gegen 4.15 Uhr hatten Verkehrsteilnehmer das Feuer bemerkt und Feuerwehr und Polizei informiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die mit einer Solaranlage eingedeckte Halle komplett in Flammen.

In dem Gebäude waren landwirtschaftliche Maschinen, Waren und biologische Düngemittel untergebracht. Es kam zu kleineren Explosionen, die vermutlich von der Fotovoltaikanlage ausgingen.

Angrenzende Gebäude wurden laut Polizei nicht in Mitleidenschaft gezogen. Gefahr für benachbarte Anwohner bestand nicht. Schadstoffmessungen der Feuerwehr ergaben keine Hinweise auf mögliche Gesundheitsgefahren. Die Anwohner von Herrenberg, Ammerbuch und Gäufelden wurden jedoch über Rundfunkdurchsagen gebeten, wegen des Ascheflugs Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Löscharbeiten waren am Morgen noch im Gange. Daher war die Kreisstraße 1035 zwischen Bondorf und Hailfingen bis auf Weiteres gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: