Bürgermeister Johannes Blepp (links) und CDU-Kreisvorsitzender Stefan Teufel (rechts) ehren Jürgen Mansperger und Rainer Hezel für ihre langjährige Treue zur CDU und bedanken sich bei Uli Maier für dessen fünfjährige Tätigkeit als Schriftführer. Foto: King

Versammlung: Jürgen Manspergers Worte

Bösingen-Herrenzimmern. Wie findet die CDU wieder zu ihrer Stärke zurück? Bei der Mitgliederversammlung des Ortsverbands der Christdemokraten Bösingen-Herrenzimmern wurde diskutiert, aber auch gewählt und geehrt.

Zwischen dem Unverständnis so mancher Entscheidungen im Vorfeld der Wahl bis hin zum Wahlkampf und einem "Wir müssen nach vorne schauen" zeigte die Debatte und die offene Aussprache mit dem CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Stefan Teufel die aufgewühlte Stimmungslage in der Partei.

Bis hin zu der nicht unumstrittenen Forderung nach mehr Mitbeteiligung und mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten der Basis: "Wir wollen gehört werden, wir wollen nicht, dass ›oben‹ entschieden wird und wir nichts zu sagen haben.“ Dieser Satz wurde nicht nur einmal gehört an diesem Abend, der die Stimmungslage einer verunsicherten Partei wiedergab, wie sie weit über Bösingen und Herrenzimmern hinaus zu finden ist. Da war es kaum verwunderlich, dass die Rechenschaftsberichte des wiedergewählten Ortsverbandsvorsitzenden Rainer Hezel, des Schriftführers Uli Maier und von Schatzmeister Josef Sei­fried gerne und dankbar zur Kenntnis genommen worden sind.

Bei den Ehrungen von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zur CDU stach der Beitrag von Jürgen Mansperger hervor. Seit 60 Jahren, seit dem 1. Januar 1961 gehört er zur CDU, berichtete von so vielen Erlebnissen und Erfahrungen aus dieser Zeit, von guten und von weniger guten Momenten. Vor allem aber sprach er über die unumstößlichen Grundwerte der CDU.

Ausgezeichnete Mitglieder

Genau darin finden sich die Mitglieder der CDU wider: die neben Jürgen Mansperger geehrten Gerold Schumacher (50 Jahre), Gebhard Jauch (40 Jahre), Rainer Hezel und Georg Bantle (je 25 Jahre).

Dass gerade Rainer Hezel über seine Tätigkeit als Ortsvorsitzender hinaus als Chef der CDU-Kreistagsfraktion gute und wertvolle Arbeit leiste und dieses Amt in einer damals auch nicht leichten Situation vor zehn Jahren übernommen habe, betonte Stefan Teufel bei seinen Dankesworten: "Du hast damals mit deinem vermittelnden und versöhnenden Stil für eine Befriedung gesorgt, die von unschätzbarem Wert ist."

Bei den Wahlen wurde der nicht mehr kandidierende Schriftführer Uli Maier von Bernadette Stritt abgelöst. Der Vorstand geht mit folgender Besetzung in die neue Amtsperiode: Vorsitzender Rainer Hezel, stellvertretender Vorsitzender Marco Kolic, Schatzmeister Josef Seifried, Schriftführerin Bernadette Stritt, Mitgliederbeauftragter Marco Kolic, Beisitzer Gertrud Bopp, André Kahlfus, Matthias Maier und Markus Müller.