Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bösingen Wolfgang Müllers Ausrufezeichen

Von
Bei der Versammlung anwesend und geehrt (von links): Ehrentraud Banholzer, Oliver Kammerer, Ralf Wirth, Johannes Blepp, Frank Dornfeld und Hugo Bantle. Foto: Hölsch Foto: Schwarzwälder Bote

Bösingen/Herrenzimmern (h.h.). Bei der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Bösingen-Herrenzimmern ehrte der Vorsitzende, Bürgermeister Johannes Blepp, 42 Mehrfachblutspender.

Bedingt durch den demographischen Wandel nehme die Zahl der Spender ab. Gleichzeitig wachse der Bedarf aufgrund einer steigenden Zahl älterer Menschen in Deutschland. Deshalb sei es wichtig, regelmäßig Blut zu spenden, so dass langfristig bei Therapien und in der Notfallversorgung mit Blut behandelt werden könne.

Für diesen Dienst am Nächsten bedankte sich Johannes Blepp bei den vielen Blutspendern aus Bösingen und Herrenzimmern: Jasmin Albrecht, Bettina Fischer, Martin Flamm, Sabine Heim, Heiko Müller, Cathrin Noder, Margit Noder, Madeleine Rapp, Gabriele Broghammer, Simone Erath, Brigit Fischinger, Caroline Flaith, Meike Flamm, Brigit Keller, Theo Müller, Jessica Schnetter, Kurt Sprich, Melanie Thoma, Georg Benz, Helmut Ohnmacht und Alisa Rapp (je zehn Spenden) sowie Sonja Arnold, Andreas Baumann, Lothar Hoh, Margarete Roth, Ehrentraud Banholzer, Hugo Bantle, Frank Dornfeld, Richard Imhof, Brigitte Seifried, Ralf Wirth, Martin Bantle, Bettina Bantle und Cornelia Schick (je 25) sowie Silvia Bihler, Marianne Eger, Oliver Kammerer, Armin Hoh, Franz Ott, Beate Schneider und Michael Strittmatter (je 50) sowie Wolfgang Müller (125).

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.