Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bösingen Volles Haus und begeisterte Musikfans

Von
Die "Scherzachtaler" spielen sich in Bösingen in die Herzen der Blasmusikfans. Fotos: Hölsch Foto: Schwarzwälder Bote

Bösingen (hh). Der Musikverein Harmonie Bösingen hatte anlässlich seines 100-jährigen Bestehens die bekannte "Scherzachtaler Blasmusik" zu seinem Konzertabend eingeladen. Die Halle war voll, viele Blasmusikfans erhielten keine Karten mehr.

Anton Gälle und seine 20 Vollblutmusiker heizten den Blasmusikfans ordentlich ein. Der Dirigent und seine Musiker lieferten den Gästen ein Feuerwerk der Blasmusik. 70 Prozent des Repertoires bestehen aus eigenen Titeln. Wie sehr die Musik den Geschmack der Blasmusikfans trifft, zeigt die Tatsache, dass es kaum noch eine Blaskapelle im deutschsprachigem Raum gibt, von der nicht ein oder mehrere Titel der "Scherzachtaler" gespielt werden.

Die Polka "Böhmischer Traum" etwa, die Tenorhornist Norbert Gälle komponierte, wird weltweit gespielt. Auch die einzelnen Solostücke wie die "Teufelszunge", beeindruckend dargeboten von Trompeter Berthold Kichle, sowie das Basssolo von Frank Seitz, das Klarinettensolo und weitere Höhepunkte rissen die Blasmusikfans bis zum Schluss mit.

Jasmin Freundl und Reinhard Doner bereicherten außerdem mit ihrem Gesang den herausragenden Abend. Die Resonanz der Zuhörer, einige kamen sogar aus Holland, war überwältigend.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.