Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bösingen Damit Menschen wieder aufblühen

Von
Das Team des "Fest der Begegnung" (von links): Verena Auber, Andrea Hoh, Nadine Drixler und die Kinder, die sehr viel über die Blumen und das Leben berichteten. Foto: Hölsch Foto: Schwarzwälder-Bote

Das Fest der Begegnung, vom Familiengottesdienstteam Herrenzimmern organisiert, kam bestens an.

Bösingen-Herrenzimmern (hh). Das Familiengottesdienstteam Herrenzimmern lud die ganze Gemeinde mit dem Thema "Der Blumengarten" zum Fest der Begegnung in die St. Jakobuskirche Herrenzimmern ein. Jeder Kirchenbesucher wurde gebeten, eine Blume mitzubringen. Es kamen so viele Blumen zusammen, dass es einen großen, bunten Strauß ergab, der vor dem Altar aufgestellt wurde.

Das Familiengottesdienstteam, von Andrea Hoh, Verena Auber und Nadine Drixler geleitet, gestaltete mit den Kindern und Pater Peter Pajor die Eucharistiefeier mit. Die Vielzahl der unterschiedlichen Blumenarten, egal ob groß oder klein, wurde mit den Menschen verglichen. Die Blumen blühen und strahlen die Menschen an. Jede Blume sei ein Geschenk Gottes, sie seien einmalig und einzigartig. Die Blumen blühen still und zufrieden inmitten von Unruhe und Streit. Viele Menschen seien jedoch ausgebrannt und leer, es fehle oft Gelassenheit, Vertrauen und Freude. In den christlichen Gemeinden gebe es viele abgerissene und geknickte Blumen. Deshalb wurde zu Gott gebetet: "Öffne unsere Herzen, damit sie sich wieder freuen können, an den Blumen am Wegrand und im täglichen Leben."

Die Familiengottesdienst-Band, das Kinderchörle, unter Leitung von Barbara Fischinger, und Leonie Gapp bereicherten musikalisch den Begegnungsgottesdienst. Klaus Müller, Vorsitzender der Sozialgemeinschaft Herrenzimmern, bedankte sich bei allen, die den Gottesdienst vorbereitet und gestaltet haben. Im Auftrag des Kirchengemeinderats und der Sozialgemeinschaft lud er alle zum großen Stehempfang rund um die Kirche ein. Hier wurde für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.