Bösingen-Herrenzimmern. (rh). Im Weihertal bei Herrenzimmern wurde am Freitag eine Gasleitung

Bösingen-Herrenzimmern. (rh). Im Weihertal bei Herrenzimmern wurde am Freitag eine Gasleitung durch einen Bagger beschädigt. Der Baggerfahrer hatte die Einsatzkräfte nach seinem Missgeschick selbst informiert. Diese stellten nach Eintreffen sofort den Brandschutz sicher und sperrten das Gebiet ab. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, auch wenn eine große Menge Gas ausströmte. Der Wind verteilte es schnell und wehte nicht in Richtung der Ortschaft. Verletzt wurde niemand. Einige der Pferde im angrenzenden Stall wurden evakuiert und auf eine nahe Koppel gebracht. Die Gasleitung wurde vom Energieversorger NetzeBW abgequetscht. Es handelte sich um eine Endleitung, weswegen keine anderen Gebäude vom Netz genommen werden mussten. Anfangs hatte der Villingendorfer Kommandant, Robert Flaig, die Einsatzleitung. Später wurde sie übergeben an den Herrenzimmerner Simon Vetter. Bösingens Bürgermeister Johannes Blepp machte sich ebenfalls ein Bild von der Lage. Insgesamt war die Feuerwehr mit 35 Kräften an der Einsatzstelle, DRK und Polizei ebenso.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: