Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bodelshausen Unfall mit BMW: Wer saß am Steuer?

Von
Bei einem Unfall in Bodelshausen sind drei junge Männer schwer verletzt worden. Unklar ist bislang, wer den BMW gefahren hat. (Symbolfoto) Foto: Jaromir Chalabala/ Shutterstock

Bodelshausen - Bei einem Unfall in Bodelshausen sind in der Nacht auf Mittwoch drei junge Männer schwer verletzt worden.

Kurz vor zwei Uhr geriet ein mit den drei jungen Männern im Alter von 15, 16 und 18 Jahren  besetzter BMW M4 in einer Linkskurve der Bahnhofstraße bei hoher Geschwindigkeit mit dem rechten Vorderrad gegen eine Verkehrsinsel. Daraufhin verlor der Fahrer die Kontrolle über das Sportcoupé, das in der Folge nach rechts von der Fahrbahn abkam, ein Geländer durchbrach und nach rund 15 Metern gegen mehrere Bäume prallte. Anschließend kam der Pkw in einem rund vier Meter tiefer gelegenen Graben zum Stillstand.

35.000 Euro Schaden alleine am BMW

Alle drei Insassen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht.

Durch die verkehrspolizeilichen Ermittlungen konnte bislang noch nicht geklärt werden, wer den BMW gefahren hatte. Bei dem Unfall, zu dem auch die Feuerwehr ausgerückt war, entstand allein am M4 ein Sachschaden in Höhe von zirka 35.000 Euro. Durch ein Abschleppunternehmen wurde der Wagen geborgen und abtransportiert.

Auto war zuvor schon aufgefallen

Das Sportcoupé war bereits vor dem Unfall einer Zeugin aufgefallen, da es mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit die Bahnhofstraße auf und ab fuhr. Als der Fahrer einen hinzugerufenen Streifenwagen erkannte, beschleunigte er stark in Richtung Hechingen, worauf der Wagen von den Beamten unmittelbar aus den Augen verloren wurde.

Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug nochmals bei Sickingen gesichtet werden, wobei der Sichtkontakt erneut abriss. Eine Polizeistreife entdeckte den verunglückten Wagen daraufhin kurz vor 2 Uhr in der Bahnhofstraße.

Artikel bewerten
11
loading

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.