Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Wahl ist wegen Corona verschoben

Von
Bernhard Fetscher Foto: Schwarzwälder Bote

Die für den gestrigen Sonntag geplante Pfarrgemeinderatswahl ist um 14 Tage auf den 5. April verschoben worden. Das teilte Blumbergs Stadtpfarrer Karlheinz Brandl mit. Dies habe der Erzbischof Stephan Burger wegen der Corona-Krise für die ganze Erzdiözese Freiburg angeordnet.

Blumberg (blu). Für die Gläubigen in den acht Pfarreien verlängert sich damit die Zeit, in der sie wählen können, um zwei Wochen. Gewählt werden kann wegen der Corona-Pandemie nur per Brief und online. Die Frist für die Online-Wahl wurde bis Freitag, 3. April, um 18 Uhr verlängert. Anträge für die Briefwahl können bis Mittwoch, 1. April, im Pfarrbüro in Blumberg gestellt werden, Telefon 07702/24 21. Die Abgabefrist für die Briefwahl endet am 5. April um 12 Uhr. Bis dahin müssen die Briefe mit dem Stimmzettel in den Briefkasten des Blumberger Pfarrbüros eingeworfen werden.

Für die gut 4600 Gläubigen der katholischen Seelsorgeeinheit St. Andreas sind die diesjährigen Pfarrgemeinderatswahlen die letzten dieser Art. Vieles wird sich in den nächsten Jahren ändern, das vom Freiburger Erzbischof Stephan Burger vorgegebene Projekt Pastoral 2030 sieht künftig nur noch 40 große Einheiten in der gesamten Erzdiözese Freiburg vor, darunter zwei im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Und in dieser Situation finden die Pfarrgemeinderatswahlen erstmals nicht mehr an der Urne statt, abgestimmt wird nur noch per Briefwahl oder online. Die Zahl der Sitze im Pfarrgemeinderat wurden von bisher 24 auf 16 reduziert, darum bewerben sich elf Frauen und Männer auf einem gemeinsamen Stimmzettel. Die Pfarrei St. Nikolaus in Achdorf organisiert wie das letzte Mal eine Listenwahl, wo alle wählbaren Frauen und Männer notiert werden können. Achdorf hat wie jede andere Pfarrei zwei Sitze im Pfarrgemeinderat.

Eine Übersicht der Kandidaten

Blumberg: Ekkehard Faller, 64 Jahre, Diplom-Ingenieur, ledig, Pfarrgemeinderatsvorsitzender seit fünf Jahren, Kommunionhelfer, Mesner, Wortgottesdienstleiter, von 1990 bis 2000 Pfarrgemeinderat. Epfenhofen: Patrick Kaupp, 36 Jahre, Techniker, verheiratet, 3 Kinder, seit fünf Jahren Pfarrgemeinde- und Stiftungsrat, Lektor. Fützen: Ursula Arlt, 53 Jahre, Betriebsassistentin, verheiratet, zwei Kinder, seit 15 Jahren im Pfarrgemeinderat, Stiftungsrat, Mitglied in der Schola Fützen, Lektor. Doris Zolg, 46 Jahre, Hausfrau, verheiratet, zwei Kinder. Hondingen: Bernhard Fetscher, 45 Jahre, Gewerbeschulrat, verheiratet, fünf Kinder, seit 2005 im Pfarrgemeinderat, Lektor und Kommunionhelfer. Karin Schwenk, 54 Jahre, Hausfrau, verheiratet, ein Kind, seit 2000 im Pfarrgemeinderat, Lektor und Kommunionhelfer, Mitglied im Kirchenchor Riedböhringen-Hondingen. Riedböhringen: Birgit Greif, 53 Jahre, Hausfrau, verheiratet, vier Kinder, seit fünf Jahren im Pfarrgemeinderat, Chorleiterin des Kirchenchors Riedböhringen-Hondingen, Organistin. Janina Weinmann, 21 Jahre, Studentin, ledig, Ministrantenbeauftragte, Lektorin. Diana Weißhaar, 39 Jahre, Hauswirtschaftskraft, verheiratet, zwei Kinder, Mitglied im Kirchenchor Riedböhringen-Hondingen. Riedöschingen: Kornelia Bader, 59 Jahre, Assistentin Architektur, drei Kinder, seit 5 Jahren Pfarrgemeinde- und Stiftungsrat, in der Vorstandschaft bei KfD und Kirchenchor Riedöschingen. Bertram Sutter, 45 Jahre, Maler und Lackierer, verheiratet, drei Kinder, seit zehn Jahren im Pfarrgemeinderat, Lektor, Sutter ist Mitglied im Kirchenchor Riedöschingen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading