Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Vorbereiten auf den Schnee

Von
Foto: © mma23 - stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Beim Ski-Club Nordhalden bereitet man sich auf die anstehende Saison vor. Sollten die Schneeverhältnisse es zulassen, soll es bereits Anfang Dezember losgehen. Der Verein zieht Bilanz. Sehr zufrieden ist Stefan Schautzgy. Die von ihm geführte Skiskule freut erfreut sich regen Zuspruchs.

Blumberg-Nordhalden. Der Ski-Club Nordhalden ist auf die bevorstehende Skisaison gut vorbereitet. So zumindest war der Konsens des Vereins bei der jüngsten Mitgliederversammlung. Wenn es die Schnee- und Wetterverhältnisse zulassen, will der Club am Freitag, 6. Dezember, mit der Vereinseinweisung und dem anschließenden Skiopening in Sölden in die Saison 2019/2020 starten. In der vergangenen Saison klappte dieser Start nicht auf Anhieb, sagte der Vorsitzende Johannes Lohberger. Daher bleibt abzuwarten.

Jugendschutzkonzept soll konsequent umgesetzt werden

Der Ski-Club engagiert sich intensiv in der Nordhalder Vereinsgemeinschaft. Die Skihütte ist ein begehrter Treffpunkt für das gesamte Dorf. Langfristig werde es anstrengender, die gute Finanzlage zu erhalten, hieß es. Eine der Haupteinnahmequellen, das Blumberger Straßenfest, erfahre immer weniger Zuspruch.

Winterfahrplan für Saison ist als Flyer und online erhältlich

Auch das Verbandskonzept ist derzeit Thema beim Ski-Club. Das Jugendschutzkonzept des Skiverbandes wird jetzt konsequent umgesetzt. Es wird im Wortlaut auf der Homepage des Clubs veröffentlicht. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter sind die Ansprechpartner als Schutzbeauftragte.

Unter den aktuell 273 Mitgliedern tummeln sich sieben Bambinis im Alter von vier bis sechs Jahren, elf Kinder, ein Jugendlicher und 240 aktive Skifahrer.

Der Club wagte auch einen Rückblick: Anja Fluk verlas den Bericht des erkrankten Schriftführers Tobias Schleicher. In elf Gruppen wurden 50 Teilnehmer in vier Skikursen geschult. Komplett ausgebucht waren die Bambinikurse in Waldau und der Ladysday in den Flumser Bergen mit 90 Damen und acht Betreuern.

Unter Anja Fluks Regie gestaltete der Club einen Tag des Ferienprogramms mit Fußballgolf im Seepark in Pfullendorf.

Zudem gibt es auch sehr gute Nachrichten: die Skischule wächst. Der Leiter der Skischule, Stefan Schautzgy, freute sich demzufolge über einen Teilnehmerzuwachs junger Skifahrer bei den Skikursen. Dem Ski-Club stehen 22 Skilehrer zur Verfügung. Vier weitere sind in Ausbildung.

Einen leichten Vermögenszuwachs stellte der Kassierer Philipp Fuhrer fest. Nach der einstimmigen Vorstandsentlastung stellte Lohberger den Winterfahrplan vor. Dieser ist als Flyer und im Internet erhältlich. Der zweite Vorsitzende Michael Gräble und Jugendleiterin Anja Fluk wollen bei der nächsten Mitgliederversammlung aufhören und ihre Ämter abgeben. Als Nachfolger für die beiden stehen Timo Steuer und Jan Fluk indes bereits bereit. Die beiden werden über den Winter in die Aufgaben eingearbeitet.

Johannes Lohberger stellte zum Abschluss der Versammlung die neuen Skianzüge und das Jugendschutzkonzept vor. Der Ortsvorsteher Dirk Steuer lobte ausgiebig das Vorstandsteam: Sie würden einen tollen Job machen. Der Ski-Club sei ein überregionales Aushängeschild für Nordhalden. Er wünschte zum Abschluss allen eine schneereiche und verletzungsfreie Saison.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.