Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Viele sehen Deutschland im WM-Halbfinale

Von
Auch die Fußball-Fans in Blumberg hat das WM-Fieber gepackt. Foto: © Ingo Bartussek – stock.adobe.com

Blumberg - Das Fußball-WM-Fieber hält sich bei der Blumberger Bevölkerung noch in Grenzen. Wegen der schwachen Vorbereitungsspiele und des Eklats der beiden Spieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan scheint der Funke noch nicht so richtig übergesprungen zu sein.

Nur wenige der Befragten trauen dem deutschen Team die Titelverteidigung zu. Nach dem Eröffnungsspiel am Donnerstag sollte aber zumindest am Sonntag im ersten Gruppenspiel gegen Mexiko die richtige Stimmung aufkommen.

Patrick Bäurer sieht Deutschland als Favorit

Patrick Bäurer, der Ausnahmefußballer aus Hondingen, sieht Deutschland als Top-Favorit. "Ich habe einen guten Eindruck", sagt er, und daran hätten auch die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele nichts geändert. Im Turnier werde sich die Mannschaft steigern und eine bessere Leistung zeigen. Andere Favoriten seien Spanien und Frankreich.

Alois Hörenz, der im Ruhestand befindliche Blumberger Gastronom, traut den spielstarken Spaniern den zweiten Titel zu. Aber auch Argentinien und Belgien schätzt er hoch ein. "Für unsere Mannschaft ist im Viertelfinale Schluss", sieht er die Schützlinge von Joachim Löw dieses Jahr nicht in der Erfolgsspur. Trotzdem werden bei ihm die Spiele wie immer in einer stimmungsvollen Clique geschaut.

Jürgen Meister, der Vorsitzende des VfL Riedböhringen, traut dem Team von Jogi Löw das Halbfinale zu, Favorit ist für ihn Spanien, das er im Endspiel gegen Brasilien oder Argentinien sieht. Doch die Deutschen seien eine Turniermannschaft und könnten sich steigern.

Berthold Fries traut Brasilien Comeback zu

Berthold Fries, der langjährige Vorsitzende des MGV Blumberg, meint, Brasilien wird im Endspiel gegen Deutschland die WM-Revanche für die Halbfinal-Schmach (1:7) von 2014 gelingen. Die Südamerikaner sind für ihn der klare Favorit. "Ich bin sonst kein so großer Fußballfan, aber die WM werde ich natürlich verfolgen," sagt der 77-jährige Rentner.

Für Bernd Gerber, den ehemaligen Bürgermeister von Markdorf, der seit seiner Pensionierung wieder in Blumberg lebt, hat Frankreich die besten Karten. "Die Franzosen verfügen über einen guten Trainer sowie über eine technisch hoch talentierte Mannschaft." Mit Tippspielen im großen Freundschaftskreis wird bei ihm die WM traditionell als Gruppenerlebnis gefeiert.

Für Manfred Dreilich, den früheren Vorstopper des TuS Blumberg, schlägt bei der WM die Stunde des Geheimfavoriten Belgien. "Wir werden im Halbfinale ausscheiden", lautet seine Prognose. Er will sämtliche 64 WM-Spiele am Fernseher intensiv verfolgen.

Brasilien und Frankreich sind Favoriten für Jürgen Frank, den aus Fützen stammenden Trainer der SG Riedböhringen/Fützen, der mit einem klaren 5:1 Erfolg gegen Dauchingen am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksliga feierte. "Unsere Mannschaft hat aber auch alle Chancen," findet er.

Günther Schweizer sieht Franzosen als Weltmeister

Günther Schweizer, der 77-jährige Fußballrecken des VfL Riedböhringen, sieht die Franzosen als Weltmeister. "Unsere Mannschaft muss sich steigern, sollte aber das Halbfinale erreichen", sagt er zumindest einen Platz unter den ersten vier voraus. Als alter Fußballfan wird er die WM zu Hause verfolgen.

Im wichtigen Auftaktspiel am Sonntag gegen Mexiko trauen der deutschen Mannschaft alle Befragten einen Sieg und damit einen erfolgreichen Start zu.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading