Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Tagespflege im Eichbergstüble erleichtert Familienleben

Von
Gebhard Widmann aus Behla bringt seine Frau Margarethe zweimal wöchentlich nach Blumberg in die Tagespflege der Kirchlichen Sozialstation. Foto: Lutz Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg (blu). Gebhard Widmann ist froh, und er sagt das auch. Zweimal wöchentlich bringt der 67-Jährige aus Behla seine gleichaltrige Ehefrau Margarethe nach Blumberg.

In der Tagespflege, die die kirchliche Sozialstation im Eichbergstüble des Betreuten Seniorenwohnens anbietet, verbringt sie den Tag mit anderen Menschen, denen es ähnlich geht, und sie fühlt sich hier wohl.

Seit vier Jahren hat Margarethe Widmann Demenz. Die ersten Symptome kamen schleichend. Sie begann, die Zeiten und Tage durcheinander zu bringen, schildert Gebhard Widmann. Sie gingen zum Hausarzt. Dieser habe nichts feststellen können. Seine Diagnose: Das sei keine Krankheit. Als es immer schlimmer wurde, gingen sie erneut zum Arzt und erhielten dann endlich eine Überweisung in die Klinik in Rottenmünster bei Rottweil. Dort hätten die Ärzte dann die Demenz festgestellt.

Seine Frau selbst habe immer geglaubt, ihre Probleme rührten vom Ischiasnerv her und habe auch Tabletten dagegen eingenommen, berichtet Gebhard Widmann.

Als die Demenz festgestellt wurde, war der Ehemann, der in Blumberg bei der Post gearbeitet hatte, zum Glück schon ein halbes Jahr in Altersteilzeit. Wenn er noch hätte arbeiten müssen, "hätte ich in Altersteilzeit oder in Rente gehen müssen."

Dienstags und donnerstags fährt er seine Frau kurz nach acht Uhr nach Blumberg in die Betreuung, sodass sie zum gemeinsamen Frühstück schon im Eichbergstüble ist und den ganzen Tag gemeinsam in der Gruppe verbringen kann. Die Betreuung ist von 8.15 bis 16.45 Uhr geöffnet.

Gebhard Widmann nutzt die beiden Tage, um Arbeiten zu erledigen, die er so nicht erledigen könne, wenn seine Frau zuhause sei. "Wir haben einen großen Garten", sagt er. Im Sommer sitze seine Frau gerne auf der Terrasse. Wenn sie ihn sehen könne, könne er auch etwas arbeiten. Wenn nicht, rufe sie nach ihm.

Einen Tag in der Woche geht er mit zwei Ehepaaren wandern oder radfahren. Die beiden Tage in der Woche reichten ihm, seine Frau sei pflegeleicht. Nachts müsse er zwei bis drei Mal aufstehen, um seine Frau zu versorgen, aber das mache ihm nichts aus. Er könne dann wieder weiter schlafen.

Im Eichbergstüble herrscht an diesem Donnerstagabend eine gute Atmosphäre. Die Männer und Frauen in der Gruppe haben den Tag gemeinsam verbracht. Zum Abschluss singen sie gemeinsam Lieder wie "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Die Stimmen klingen schön und klar, das gemeinsame Singen tut allen gut.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading