Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Stadt trauert um Helena Scherer

Von
Die Geschäftsfrau Helena Scherer. Foto: Privat

Blumberg - Viele Menschen im Raum Blumberg trauern um Helena Scherer. Die Geschäftsfrau und Unternehmerin starb am 31. Oktober nach einer Krankheit im Alter von 82 Jahren. Es trauern um sie ihr Ehemann Stefan Scherer die beiden Kinder Birgit und Clemens, fünf Enkelkinder, Schwiegerkinder, Anverwandte und ein großer Freundes- und Bekanntenkreis.

Sie galt als tüchtig und erfolgreiche Unternehmerin

In der Raumschaft Blumberg und darüber hinaus galt Helena Scherer, Ehefrau des Blumberger Ehrenbürgers Stefan Scherer, als tüchtige, erfolgreiche Unternehmerin in Sachen Haushaltswaren, Sportkleidung, und schicke Bekleidung.

Die Verstorbene, eine Blumbergerin aus dem Hause des Bauunternehmers Karl Rehm, wuchs mit zwei Schwestern in Blumberg auf. Am 15. April 1966 heiratete sie den Unternehmer und heutigen Ehrenbürger Stefan Scherer. Gleich nach ihrer Eheschließung übernahm sie das Haushaltswarengeschäft ihrer Schwiegereltern und ihres Ehemanns in der Blumberger Hauptstraße mit mehreren Abteilungen, baute es Zug um Zug aus und war mit der Führung des Geschäfts äußerst erfolgreich.

Im Jahr 2006 ging das Geschäft an Tochter Birgit über

Im Jahr 2006 übergab sie ihrer Tochter Birgit das Unternehmen, die es wiederum weiterentwickelte. Dort hat die damalige Unternehmerin und Mutter ihrer Tochter noch lange Jahre ausgeholfen. In den Räumen in der Hauptstraße führt heute Sohn Clemens Scherer die Firma Scherer Gebäudetechnik.

Helena Scherer war die Säule der Familie Scherer, zu ihr konnte jeder kommen, sie hinterlässt eine große Lücke. Ihr Wirken als Geschäftsfrau war ein Stück Stadtgeschichte.

Damals gab es im westlichen Teil der Hauptstraße unter anderem noch das Lebensmittelgeschäft von Tante Mariele im Haus Gebhart an der Ecke zur Theodor-Schmid-Straße, das Schuhhaus Schneider, das Kaufhaus Herbst, Metallwaren Gebele, die Weinstube Baumann und das Gasthaus "Frieden", das eine Zeitlang die Zwillingsschwestern der Verstorbenen führten, sowie Maler Wiesner und Frisör Ernst. Das Frisörgeschäft existiert auch heute noch.

Die Beerdigung von Helena Scherer ist am Freitag, 8. November, um 11.30 Uhr auf dem Blumberger Friedhof.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname) und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Ihr Passwort können Sie frei wählen. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading