Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Narrenrat beglückt den Nachwuchs

Von
Entertainer und Ballonkünstler Jürgen Fröschlin formt den Kindern aus Ballons die unterschiedlichsten Tiere. Fotos: Greif Foto: Schwarzwälder Bote

Viel Spaß hatten Kinder aus nah und fern beim Kinderfest des Riedböhringer Narrenrates. Die Wiese hinter der Mehrzweckhalle wurde am Samstag und Sonntag zum Spielparadies.

Blumberg-Riedböhringen. Am beliebtesten war die Riesenrutsche. Dort hatten auch die Kleinsten ihren Spaß, wenn Mama oder Papa mitrutschten. Nebenan genossen die Kinder eine Fahrt im Kettenkarussell. Manche waren so begeistert, dass sie gar nicht mehr aussteigen wollten. Auf der Sommerrodelbahn ratterten die Kinder in schwarzen Kübeln den Hang hinunter, mal alleine, mal zu zweit oder gar zu dritt, um mehr Tempo zu bekommen. Die große Hüpfburg war ebenfalls ein Magnet, Mädchen und Jungen tobten sich darin aus und schienen unermüdlich. Eine kleine Verschnaufpause gönnten sich die Kinder beim Kinderschminken.

Renate Hewer und Petra Meister hatten alle Hände voll zu tun und zauberten den Kindern kleine Kunstwerke ins Gesicht. Die beliebtesten Motive waren Schmetterlinge und Tiger. "Hoch zu Ross" und voller Stolz zogen die Kinder ihre Kreise auf dem Rücken der Ponys. Neben dem Spielangebot sorgten die Narrenräte auch für das leibliche Wohl, das gerne angenommen wurde. Zur Mittagszeit waren Zelt und Pavillons voll besetzt.

Für den Sonntagnachmittag hatten die Narrenräte den Entertainer Jürgen Fröschlin aus Burladingen engagiert. Um 14 Uhr öffnete sich der Vorhang zu einem lustigen Kasperletheater, das die Kinder sofort faszinierte. Anschließend formte er den Kindern Tiere aus Luftballons. Mit seiner Zauberschau brachte er den Nachwuchs zum Staunen und erntete viel Beifall.

Am späten Nachmittag gab es einen Luftballonwettbewerb. Die Kinder ließen ihre Ballons – mit Adressschildern versehen – zum Himmel steigen. Der Gewinner darf sich dann im Oktober über eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn freuen. Beim Schafscheißroulette konnte auf verschiedene Felder gesetzt werden. Wenn alle Felder ausgebucht waren, holte Narrenrat Christian Martin ein Schaf, das dann den Gewinner ermittelte. Narrenratsvorsitzender Daniel Schmid war mit dem Kinderfest rundum zufrieden. "Das Wetter passte."

Und ganz besonders bedankte er sich bei den Helfern in Küche und an Theke: "Wir hatten wieder ganz viele fleißige Helfer, ohne die wir das Fest gar nicht bewerkstelligen könnten.

1996 – im Gründungsjahr des Narrenrates – fand das erste Kinderfest statt. Angefangen wurde mit Angeboten ohne Kosten. Es gab einen Streichelzoo, eine Hüpfburg und Wurfspiele. Mittlerweile haben die Narren das Angebot erweitert, die Rodelbahn und die Pavillons gekauft. Für Sonntag engagieren sie einen Unterhalter und mieten Riesenrutsche und Kettenkarussell.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.