Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Nachwuchs stellt Pizza für Kühe her

Von
Viel Spaß haben die Kinder auf dem Häglehof der Familie Gleichauf in Fützen im Rahmen des Blumberger Ferienprogramms. Das Bild zeigt die Jungen und Mädchen im Kälberstall.Foto: Lutz Foto: Schwarzwälder Bote

Vom Häglehof oberhalb Fützens hat man einen herrlichen Blick auf den Ort und die lieblich anmutende Hügellandschaft dahinter, die bis zum Hohen Randen mit dem Funkturm von Mannesmann aufsteigt. Vor der Holzhütte "Kinderparadies zum Waldstrumpf" herrscht beim Ferienprogramm fröhliches Treiben.

Blumberg-Fützen (blu). Luisa Rieder, Veronika und Carolin Gleichauf vom Häglehof basteln mit dem Nachwuchs aus einer Blechbüchse ein Insektenhotel. Jedes Kind erhält sein eigenes Insektenhotel, "das können die Kinder sich im Garten an einen Baum hängen", erklärt Luisa Rieder.

Die Familie hatte sich vorbereitet. "Zuerst lernen die Kinder den Hof und die Tiere kennen", schildert Jungbäuerin Luisa Rieder, die neben ihrer Ausbildung zur Landwirtin auch eine Zusatzqualifikation für Bauernhofpädagogik absolviert hat. Tiere bedeutet auf dem Häglehof hauptsächlich Kühe mit Nachzucht, "und wir haben noch Hasen und Katzen". Und die Kinder erfuhren, weshalb die Familie Gleichauf Kühe hält und was man alles aus Milch zubereiten kann. Und die Kinder erlebten hautnah, was Leben auf dem Bauernhof auch für die Tiere bedeutet. Maren kam ganz aufgeregt zu Luisa: "Die Katze hat schon wieder eine Maus gefangen." Ihr wie auch den anderen Kindern gefällt der Tag, auf dem Häglehof, und die ganzen Tiere, wie Maren sagt. Was hat ihr am besten gefallen beantwortet sie so: "Alles!"

Landwirt Arnold Gleichauf freut sich, wie seine Frau Veronika, seine Tochter Carolin und die Schwiegertochter Luisa, sich mit den Kindern beschäftigen, ihnen zeigen, wie etwas hergestellt wird, und ihre Fragen beantworten. Sie tragen dazu bei, "dass die Kinder lernen, dass die Milch nicht aus der Tüte kommt". Landwirt ist ein Beruf, der den Familien viel abverlangt. Sie hätten mit vielen Widerständen und Schwierigkeiten zu kämpfen, macht Veronika Gleichauf deutlich, für sie sei es wichtig, die Kinder zu erreichen. Immer mehr tauchen die Kinder in das Hofleben ein. Spaß macht ihnen auch, eine Kuhpizza herzustellen und sie anschließend den Tieren selbst zu verfüttern. Mit Hilfe der Kuhpizza sehen sie, was die Kühe alles fressen, erklärt Carolin Gleichauf: zum Beispiel Mais, Gras, Heu, Stroh und anderes Getreide. Eliano fand es besonders interessant, die Kühe mit der Pizza zu füttern.

Zum Ferienprogramm gehörte auch eine Kennenlern-runde, dann "haben wir Butter geschüttelt", erklärt Luisa Rieder, jedes Kind durfte seine eigene Butter herstellen.

Vier Stunden lang brachte die Familie den Kindern die Landwirtschaft und die heimische Produktion näher. Das Interesse ist groß, für den Bauernhoftag ab vier Jahren mussten sie sogar einen Zusatztermin anbieten. Gestern Nachmittag lautete das Ferienprogramm auf dem Häglehof "Bauernhof für starke Jungs", heute, Dienstag, steht dann die Bauernhofgaudi an.

Das Ferienprogramm der Stadt Blumberg geht noch bis einschließlich Freitag, 11. September. Für einige Angebote sind noch Plätze frei. Wer Interesse hat, an einem Angebot teilzunehmen, kann sich beim Standortmarketing der Stadt melden, bei Alexandra Bouillon und Lena Hettich unter Telefon 07702/5 11 06 oder E-Mail standortmarketing@stadt-blumberg.de.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.