Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Mobile Zimmer bei Stadtzwergen

Von
Auf dieser Wiese neben den Stadtzwergen sollen mit mobilen Zimmern 20 Krippenplätze geschaffen werden. Foto: Niederberger Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg (hon). Immer mehr Eltern wollen ihr Kleinkind in einer Krippe untergebracht wissen. Doch wo in der Stadt können 20 neue Krippenplätze geschaffen werden?

Die Stadtverwaltung präferiert dafür das Gelände zwischen der Sparkasse und der Kindertagesstätte Stadtzwerge. Es soll aber kein Neubau hochgezogen werden, vielmehr sollen mobile Zimmer, so wie schon im Rahmen der Ganztagsbetreuung an der Eichbergschule geschehen, zum Einsatz kommen. Damit habe man gute Erfahrungen gemacht, so Bürgermeister Markus Keller.

Die Verwaltung ist jetzt vom Gemeinderat beauftragt worden, diese Lösung näher zu untersuchen. Keller sprach in diesem Zusammenhang von einer "Interimslösung". Er ahnt, dass diese nicht allen Eltern gefallen wird. Doch eine zeitlich befristete Lösung sei immer noch besser, als die Nachfrage nach Krippenplätzen nicht befriedigen zu können. Zudem müsse berücksichtigt werden, dass es ja Absicht sei, eine Kinderkrippe am Standort des geplanten Schulcampus zu bauen.

Daneben hat der Gemeinderat entschieden, die Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zukünftig in der Kernstadt zu realisieren und weiterhin altersgemischte Kindergartengruppen in den Ortsteilen aufrecht zu erhalten. Und es ist geplant, ab nächstem Jahr in der Kindertagesstätte Arche in der Krippengruppe und der Regelgruppe verlängerte Öffnungszeiten vorzuhalten.

Und dann wurde auch noch ein Waldkindergarten thematisiert. Im Augenblick hat sich zwar noch keine Elterngruppe gebildet, die diesen fordert – doch die Stadtverwaltung hat sich vorsorglich schon Gedanken gemacht und eine Grobkonzeption erstellt.

SPD-Stadträtin Jutta Zöllner äußerte sich total begeistert über den Waldkindergarten in Bad Dürrheim: "Das ist die gesündeste Gruppe an Kindern, die ich je gesehen habe", so die Ärztin.

Hannes Jettkandt (Freie Liste) unterstrich, dass sich der Rat sicherlich zunächst Waldkindergärten in der Umgebung anschauen werde, bevor man selbst einen realisiere. Immerhin: Es erhob niemand das Wort, der einen Waldkindergarten grundsätzlich und kategorisch ablehnt.

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.