Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Mit Feuereifer bei der heißen Sache

Von

Von Stefan Limberger-Andris

Blumberg. Mit Feuereifer sind sie bei der Sache, die Schüler der Stufenklasse 1 bis 4 der Blumberger Weiherdammschule. 30 Fackeln aus Holzleisten, Stoffresten und Kerzenwachs werden gefertigt – für zwei spannende Wanderungen.

Zusammen mit Lehrerin Angela Nowack-Morat sind in der freitäglichen Schulstunde "Interessenorientiertes Lernen" fünf Schüler zugange. Nägel werden mit Zange und Hammer aus den hölzernen Zierleisten gezogen, die später einmal den Grundstock der Fackeln bilden sollen. Währenddessen zerfallen bereits weiße Laken in dünne Streifen und werden fein säuberlich um die Holzstecken gewickelt. Oben einen Knoten drauf und fertig.

Nicht ganz. Noch fehlt das Wachs, das bereits auf zwei Kochplatten vor sich hin köchelte. Vorsichtig tauchen die mit Stoff umwickelten Enden in das Wachs ein, etwas Flüssigkeit aus einem zweiten Topf über den überstehenden Stoffteil geschüttet, stellt sicher, dass die Fackel später einmal möglichst lange brennt. Kurz abtropfen lassen und in am Boden bereitstehende Pylonen zum Trocknen aufgestellt. Jetzt heißt es abwarten.

Rektor Timo Link hilft bei der Aktion mit. Und dann kommt ihm die Idee, zu testen, ob die Fackeln überhaupt brennen. Fragende Gesichter und schließlich enormer Tatendrang in den Schülerreihen. Die Eleven stürzen nach draußen, Fackeln in den Händen. Vor dem Gebäude fängt der kerzenwachsgetränkte Stoff sofort Feuer, als das Feuerzeug daran gehalten wird – die Fackeln sind einsatzbereit.

Erstmals eingesetzt werden die selbstgefertigen Fackeln bei einer Nachtwanderung der Weiherdammschüler samt Eltern und Kollegium am Freitag, 23. März. Dann geht es zur Grillhütte nach Hondingen. Der zweite Einsatz ist bei der Wanderung durch den Buchbergtunnel der Wutachtalbahn am 28. März (wir berichteten). Auf die Wanderung mit Dietrich Reimer freuen sich alle ganz besonders.

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.