Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Land fördert Sanierung der Sauschwänzlebahn

Von
Mittel aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes erhalten die städtischen Bahn­betriebe für die geplanten Sanierungen an der Blumberger Museumsbahn. Foto: Sauter

Blumberg - Die Sanierungen an der Blumberger Museumsbahn bezuschusst das Land mit 112.500 Euro, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf am Mittwoch mit. Das sei die Hälfte der mit 225 000 Euro veranschlagten Investitionssumme. Die Mittel, so Tourismusminister Guido Wolf, seien aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm 2018 des Landes.

Auch für Projekt "Junge Donau erleben" fließt Zuschuss

Mit den Mitteln werden kleinere Maßnahmen erledigt, sagte Christian Brinkmann, Geschäftsführer der städtischen Bahnbetriebe Blumberg, auf Anfrage. Zum Beispiel würden eine Schwelle auf einer Brücke in der ­Stockhalde erneuert sowie der ­Ölabscheider im Bahn­betriebswerk Fützen, in dem die ­Lokomotiven gewartet werden. Ebenfalls gefördert in der Region wird laut Wolf das ­Gemeinschaftsprojekt "Junge Donau erleben", bei dem ­Aufenthalts- und Erlebnis­bereiche an der ­Jungen ­Donau in Donaueschingen, Immendingen und Buchheim geschaffen werden, mit 72 130 Euro.

Insgesamt werden 2018 durch das Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes mehr als 30 Projekte mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt rund 7,1 Millionen Euro bezuschusst. Dadurch würden landesweit Investitionen in Höhe von mehr als 25 Millionen Euro angestoßen, erklärt Guido Wolf.

Tourismusminister Guido Wolf wird in der Presse­mitteilung so zitiert: "Ich ­freue mich, dass auch zwei Projekte aus meinem ­Wahlkreis mit ihrer Konzeption überzeugen konnten und den Zuschlag erhalten haben. Die ›Sauschwänzlebahn‹ ist eine Touristenattraktion im Süden, die wir unbedingt erhalten müssen."

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.