Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Am Ende gibt es nur Gewinner

Von
Sie sorgen bei den Bildern beim Street-Art Festival für internationales Flair: Die Profis aus zehn Ländern bilden eine Gemeinschaft und schätzen den gegenseitigen Austausch. Zufrieden zeigt sich auch Organisator Clemens Benzing (rechts). Foto: Schwarzwälder Bote

Am Ende des grandiosen Street-Art-Festivals in Blumberg gab es auch dieses Jahr nur Sieger. Strahlende Gesichter waren auf allen Ebenen bei der Siegerehrung am Sonntagabend auf der Festbühne zu sehen.

Blumberg. Inzwischen sprechen die Veranstalter sogar von 35 000 Besuchern, am Sonntagabend war noch die Rede von 30 000 Gästen.

Die Organisatoren des Festivals, Clemens Benzing, Bodo Schreiber, Lena Hettich, Alexandra Bouillon und Ute Glander, krönten eine muntere Gesellschaft von Siegern und Platzierten, also die großen und kleinen Straßenmaler, mit Urkunden und kleinen Geschenken. Bürgermeister Markus Keller, der eigentlich die Siegerehrungen vornehmen wollte, war kurzfristig verhindert.

Das Kunstwerk in der Master 3D Klasse von Profi Augustine Limnesh erhielt die meisten Stimmen der Jury, ebenso der Festbesucher. Den Preis in der Masterklasse 2D holte sich Mauricio Vargas. In der Kategorie Kids 1 waren es Marvin Schey, Tim Jon, ­Fabrice Marquard und Genevieve Marquard, denen die Besucher des Festivals den ersten Preis zuerkannten. Bei den Kids 2 erhielten die Friends4Life die beste Bewertung. Hannah, Johannes und Lara Hajola hatten in der Kategorie Teen 1 die Nase vorn. Davina Schmidt und Vivienne Jester wurden in der Kategorie Teen2 am besten bewertet.

Bei den erwachsenen Künstlern war es Milena Mahler, die mit ihrem tollen Fisch-Bild mit einem ersten Rang belohnt wurde, gefolgt von Tiziana Volpi und Anna Isabo. Auch Familien malten Bildnisse auf das Straßenpflaster. Den ersten Platz holte sich Carla Knöpfle mit ihrem Anhang. Die Plätze zwei und drei gingen an die Familien Markus Fischer und Joachim Rothweiler. In der Kategorie Hobby M 2D wurde Maxim Ristok zum Sieger gekrönt, gefolgt von Tatjana Zaharenko und Francesca Culpo.

Für die erfolgreichsten Erwachsenen hatte eine Brauerei je eine Geschenkpackung mit Pils und Gläsern spendiert. Für die Organisatoren, die in den vergangenen Wochen und Tagen einen enormen Arbeitsaufwand zu bewältigen hatten, hat sich Blumberg auch in diesem Jahr mit dem Street-Art-Festival glänzend präsentiert. Die Siegerehrung lockte trotz kühler Witterung wieder viele Besucher an, die sich das Ereignis nicht entgehen lassen wollten.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.