Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Als junge Frau erlebt sie das Kriegsende

Von
Berta Maus, geboren am 25. Januar 1920 in Kommingen, feiert ihren 100. Geburtstag. Foto: Steger Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg-Kommingen. Berta Maus, geborene Kramer, feiert an diesem Samstag einen ganz besonderen Geburtstag, sie wird runde hundert Jahre alt. Am 25. Januar 1920 kam sie in Kommingen zur Welt und wuchs dort mit drei Älteren Geschwistern auf. In Kommingen ging sie auch zur Schule, und nach dem Schulabschluss besuchte sie die Landwirtschaftsschule in Tiengen. Nach dem sehr frühen Tod der Eltern betrieb sie zusammen mit ihrem Bruder die ehemals elterliche Landwirtschaft weiter.

Als junge Frau erlebte sie zum Kriegssende den Einmarsch der französischen Truppen in Kommingen und die folgende Besatzungszeit. Das ist für sie ein prägendes Erlebnis gewesen und bis heute unvergessen. 1953 heiratete sie Ernst Maus, und der gemeinsame Hausstand war im Heimatort Kommingen. Vier Kinder kamen zur Welt und bis Ende der siebziger Jahre betrieb sie mit ihrem Ehemann eine kleine Landwirtschaft und sorgte für Kinder, Haushalt und Garten. So war ihr ganzes Leben von viel Arbeit und Sorge für die Ihrigen geprägt. Ein Ausgleich für das tägliche Soll war für Berta Maus immer der Garten, den sie mit viel Freude und Sorgfalt pflegte. Die Pflanzen dankten die Fürsorge mit Blüten. Alle Gartenfrüchte wurden verarbeitet und die Blumen waren ein tägliches Glück. 2007 verstarb ihr Ehemann und so lebte sie allein in Kommingen weiter.

Bis zu ihrem 97. Geburtstag war sie bei gutem Wetter immer im Dorf zu Fuß unterwegs und einem kleinen Schwätzchen mit Nachbarn nicht ab geneigt. "In einem so kleinen Ort trifft man immer wieder nette Bekannte, und man kann sich austauschen." Berta Maus zieht ein positives Fazit über diese Jahre. Nach einer Erkrankung lebt sie nun seit 2017 im betreuten Wohnen in Zollhaus und wird täglich von jemandem aus der Verwandtschaft besucht.

Lesen war zeitlebens eines ihrer Hobbys, was ihr nun altersbedingt schwerfällt, denn die vielen Lebensjahre fordern ihren Tribut. Was allerdings noch geht, ist das Lösen von Kreuzworträtseln. Und so sieht man die alte Dame in ihrem Zimmer oft mit dem Stift in der Hand und einem Rätselblatt vor sich.

So hat sie sich diese geliebte Angewohnheit bis ins hohe Alter erhalten können. Im Familienkreis wird der runde Geburtstag gefeiert, und es gratulieren mit den Kindern auch vier Enkelkinder und vier Urenkel.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.