Jan Fluk (von links), Stefan Fluk und Küchenchef Thorsten Frank servieren beim Mittagstisch zum Mitnehmen des FC Riedöschingen im Clubheim deftige Hausmannskost mit Schäufele, Kartoffelbrei und Sauerkraut.Foto: Hahn Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg-Riedöschingen. Die Fußballer des FC Riedöschingen luden am Sonntag zum dritten Mittagstisch zum Mitnehmen ins Clubheim ein. Zahlreiche Gäste und Unterstützer des Fußballclubs folgten der Einladung und ließen zu Hause die Küche kalt. Passend zu den kühlen Temperaturen servierte Küchenchef Thorsten Frank zusammen mit einem kleinen Team fleißiger Helfer deftige Hausmannskost mit Schäufele, Kartoffelbrei und Sauerkraut, teilt der Verein mit.

Unter Einhaltung der Hygieneregeln kamen im Fünf-Minuten-Takt zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr die Besucher vorbei, um sich insgesamt 80 Portionen des leckeren Gaumenschmauses für daheim abzuholen. Wie bereits beim Bratwurst-Essen im Herbst sowie bei der Fastnachtsaktion mit Kutteln und Schnitzeln war das Angebot auch diesmal wieder ausverkauft.

Der Verein um seinen Vorsitzenden Björn Werhan zeigte sich erfreut über die erneut positive Resonanz bei den Einheimischen, die dem FC auch in Corona-Zeiten mit fehlenden Jahres-Einnahmen im fünfstelligen Euro-Bereich ein paar Umsätze für die Vereinskasse ermöglicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: