Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg 2,3 Millionen Euro für neues Bauland

Von
In der evangelischen Kindertagesstätte Buchbergarche soll die Kleinkindbetreuung um 20 Plätze ausgebaut werden. Foto: Speck Foto: Schwarzwälder Bote

Im Haushaltsentwurf stehen fast 9,5 Millionen Euro für Investitionen. Sie kommen unter anderem dem Schulcampus, der Kleinkindbetreuung, dem Glasfaserausbau, dem Grunderwerb und dem Feuerwehrhaus zugute.

Blumberg (blu). Viele Vorhaben seien schon am Laufen, sagte Bürgermeister Markus Keller in der Gemeinderatssitzung. Da hätten sie schon den Auftrag durch gemeinderätliche Beschlüsse.

Schulcampus: Für die Planung stehen 1,4 Millionen Euro im Entwurf sowie eine Verpflichtungsermächtigung von fast 900 000 Euro für 2021. Nachdem der Gemeinderat kürzlich den Architektenvorentwurf diskutiert sowie die Bauabschnitte festgelegt habe, gehe es nun um die konkreten Entwürfe. Der Schulcampus ist die nächsten Jahre das größte Projekt mit rund 15 Millionen Euro in der Finanzplanung.

Grunderwerb: Für den Erwerb von Bauland sind 2,3 Millionen Euro vorgesehen, davon allein 1,2 Millionen Euro in Riedböhringen für ein Neubaugebiet und die Erweiterung des Gewerbegebiets an der B 27, aber auch, um zum Beispiel in der Kernstadt die Baulücken zu bebauen. Den Grunderwerb für das Baugebiet Kirchberg II in Hondingen hätten sie schon getätigt, für die Erschließung sind 1,1 Millionen Euro vorgesehen. In diesem Zusammenhang kündigte der Bürgermeister an, dass die Bauplatzpreise steigen werden.

Kleinkindbetreuung: Für 20 Plätze in der evangelischen Kindertagesstätte Buchbergarche stehen 1,4 Millionen Euro, am Donnerstag vergab der Gemeinderat gleich die ersten Aufträge. Die Erd- und Entwässerungsarbeiten gehen für 101 693,97 Euro an die Firma Herrmann in Furtwangen, die Beton- und Stahlarbeiten erhält die Firma Bernd Maier in Zimmern ob Rottweil zum Angebot von 109 707,29 Euro. Sie hätten zwei Förderanträge gestellt, beide seien bewilligt worden, sagte Stadtbaumeister Uwe Veit.In den nächsten zwei Wochen würden sie mit den Besprechungen beginnen. Im Dezember werde das nächste Paket vergeben, erklärte Bürgermeister Markus Keller.

Feuerwehrhaus: Für das Feuerwehr- und Gemeinschaftshaus Achdorf müssen noch 804 000 Euro abgearbeitet werden, für die Wutachbrücke in Achdorf sollen nächstes Jahr 310 000 der insgesamt 610 000 Euro verbaut werden, dafür gibt es insgesamt 260 000 Euro Zuschüsse.

Landessanierungsprogramm: Für 2020 sind für die Kernstadt 700 000 Euro veranschlagt, von der Scheffelschule aus sollen die hintere Hauptstraße sowie dann nach Osten die Handwerkerstraße, der Marktplatz und die Tevesstraße überplant werden. "Wir wollen Begegnungsräume schaffen", so Bürgermeister Keller im Gemeinderat.

Glasfaserausbau: Von Hondingen, Kommingen, Riedöschingen und Fützen, die bisher Glasfaser bis zum Verteilerkasten haben, von dem Kupferkabel in die Häuser führt, soll Fützen nächstes Jahr den Glasfaser-Hausanschluss erhalten. Fützen deshalb, weil der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar dort das Backbone ausbaue, das mit dem Backbone des Landkreises Waldhut-Tiengen zusammengeschlossen werde. Dann könne alles in einer Bauphase erfolgen.

Sorge: Bei all den Beschlüssen bleibt jedoch bei Bürgermeister Keller die Sorge, ob die ganzen Vorhaben auch abgearbeitet werden können. Im Tiefbau hat die Stadt zwei Stellen ausgeschrieben, weil Ramona Börnert (früher Weißhaar) Ende des Jahres die Stadtverwaltung verlasse, und der langjährige Mitarbeiter Otmar Leute Ende Februar in den Ruhestand gehe. Das Bewerberangebot, so der Bürgermeister, sei bisher sehr überschaubar. Im Zweifelsfall müssten sie sich auf die Vorhaben mit Zuschüssen wie die Kita Buchbergarche und die Wutachbrücke in Achdorf konzentrieren.

Die Haushaltsberatungen des Blumberger Gemeinderats sind am Dienstag, 26. November, und am Donnerstag, 28. November, jeweils um 18 Uhr im Feuerwehrhaus Blumberg.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.