Ein „och Menno“ raunt durch die weibliche Donaueschinger Bürgerschaft. Insgeheim hatte jedes Mädchen gehofft, sich den jungen Erbprinzen doch noch angeln zu können. Nun ist er weg vom Junggesellenmarkt. Ein hübsches, reiches Blondchen hat er auserwählt.

Die, genau wie seine Mama, die Fürstin, ein kariertes Jackett mit weißer Bluse darunter und Perlenohrringe trägt. Standesgemäß hat Erbprinz Christian zu Fürstenberg die bürgerliche Unternehmertochter in St. Moritz kennen gelernt. Tss, als ob es auf der Baar keine hübschen Mädels gäbe. Nein, frisches Duisburger Blut muss ins Fürstenhaus.

Süß, wie sie in die Kamera grinst. Mit einem Blick, der allen anderen Frauen und Mädchen triumphierend sagen soll: „Ätsch, ich bin die Schönste im ganzen Land und ich werde von nun an die Stadt regieren!“

Bescheiden soll sie sein, die Hochzeit des neuen Donaueschinger Traumpaares. Im kleinen Rahmen. Das war wohl kaum die Idee seiner Auserwählten, Jeanette Catherine Griesel. Die wäre sicher gern wie Prinzessin Diana im prunkvollen Kleid durch das jubelnde Volk stolziert.

Der sympathische Prinz mit dem Seitenscheitel jedoch sieht sich nicht gerne als Glamour-Promi. Er zieht durch die Donaueschinger Kneipen, reitet auf einem braunen Pferdchen beim Umzug des fürstlichen Reitturniers durch die Stadt, winkt verschüchtert, schwingt nicht mit prächtigen Worten große Reden. Manchmal hat man den Eindruck, er wäre lieber als normaler Junge geboren.

Wie es sich für ein perfektes, adliges Traumpaar gehört, sind bereits viele kleine Erben und Erbinnen in Planung. Da wird sich Opa und Oma Fürstenberg aber freuen! Und im Schlosspark wird fröhliches Kinderlachen erklingen, es wird geschaukelt und getanzt. Moment, ich schweife ab.

Mädels, der Aschenputtel-Traum ist für uns ausgeträumt. Finden wir uns damit ab und schmachten bei der Fürstenberg-Traumhochzeit vor uns hin. Genauso wie wir es tun, wenn in der Glotze Sissi ihrem Franz das Ja-Wort gibt. Keine von uns wird Prinzessin, zumindest nicht von Donaueschingen.

Oder doch?

Christian hat einen unverheirateten, jüngeren Bruder!