Zwischen Ringingen und Killer kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab. Foto: Wolff

Vor allem am Mittwochmorgen war es in weiten Teilen des Zollernalbkreises besonders glatt. Einige Autofahrer hatten Probleme, bei den Witterungsverhältnissen auf der Fahrbahn zu bleiben.

Spiegelglatte Gehwege, rutschige Straßen, einige Unfälle und Anwohner, die sich teils nur mit Mühe auf den Beinen halten konnten. Wie angekündigt hat Regen und Schnee im Zollernalbkreis für glatte und gefährliche Witterungsverhältnisse gesorgt. Besonders am Morgen stellte das Blitzeis eine Herausforderung für so manchen Autofahrer dar.