Tanja Bogensperger mit ihrem Blindenführhund Ranger. Um Menschen für ihre Situation zu sensibilisieren, hat die 49-Jährige am Hallwanger Weg Zettel mit Verhaltenshinweisen angebracht, damit andere Ranger nicht von seiner Arbeit ablenken. Foto: Sannert

Als ausgebildeter Blindenführhund sorgt der Labradorrüde Ranger dafür, dass Tanja Bogensperger sicher zu ihrem Arbeitsplatz und zum Einkaufen kommt. Doch das ist gar nicht so einfach.

Dornstetten - Die 49-Jährige, die in Salzstetten aufwuchs, ist nicht von Geburt an blind gewesen. Erst im Kindergarten fiel auf, dass mit ihrer Sehkraft etwas nicht stimmte. Ein Arzt diagnostizierte die unheilbare Augenkrankheit RP (Retinitis pigmentosa), die die Zerstörung der Netzhaut zur Folge hat.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: