Schlittschuhlaufen ist hier momentan nicht möglich: Die zweite Eisbahn der Schwenninger Helios-Arena ist – auch angesichts der jüngsten Corona-Lockerungen noch – für die Allgemeinheit gesperrt. Auf den silbernen Wägen wurden die schwarzen Platten, die normalerweise bei größeren Veranstaltungen auf Bahn eins der Helios-Arena zum Einsatz kommen, auf Bahn zwei transportiert. Foto: Moser

Ruhig ist es derzeit trotz der jüngsten Corona-Lockerungen noch in einigen kulturellen und Freizeiteinrichtungen. Doch auch ohne Besucher geht die Arbeit – wenn auch anders – weiter. Wir werfen einen exklusiven Blick hinter die verschlossenen Türen der Schwenninger Kunsteisbahn.

VS-Schwenningen - Der Boden der zweiten Eisbahn in der Schwenninger Helios-Arena sieht uncharakteristisch aus – und fühlt sich auch so an: schwarz hat das gewohnte eisüberzogene Weiß ersetzt und statt rutschig zu sein knarzen die auf der Eisbahn verlegten Platten beim Darübergehen lediglich. Direkt nebenan – auf Bahn eins der Helios-Arena – flitzen die Profi-Spieler der Schwenninger Wild Wings übers Eis, um zu trainieren.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: