Heidenheim: Beim Autoknacken ist ein 36-Jähriger in Heidenheim eingeschlafen. Der Mann hatte in der Nacht zum Montag das Verdeck eines Cabrios aufgeschlitzt und das Handschuhfach aufgebrochen, wie die Polizei mitteilte.

Dann schlief er auf dem Sitz im Wagen ein. Der Besitzer des Fahrzeugs entdeckte den Mann am frühen Morgen schlummernd in seinem Auto und verständigte die Polizei.

Den Eindringling erwartet eine Strafanzeige wegen versuchten Diebstahls. Den Schaden am Fahrzeug konnte die Polizei zunächst nicht beziffern.

Rottweil: Auffahrunfall verursacht rund 10.000 Euro Schaden

Rottweil: Am Sonntag sind  bei einem Unfall auf der Tuttlinger Straße in Rottweil zwei Personen leicht verletzt worden und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden. 

Ein 56-jähriger Fahrer eines Renault Megane fuhr gegen 17.40 Uhr auf einen vorausfahrenden Wagen eines 20-jährigen Mannes auf. 

Zwei Mitfahrer im Auto des 20-Jährigen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Schömberg: Einbrecher steigen in Haus ein

Schömberg: In ein Einfamilienhaus im Buchenweg in Schömberg (Zollernalbkreis) sind zwischen Samstag, 9 Uhr, und Sonntag, 8.30 Uhr, Einbrecher eingestiegen.

Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt. Sie durchsuchten alle Räume. 

Was gestohlen wurde, ist bislang unklar. 

Balingen: In Einfamilienhaus eingebrochen

Balingen: In ein Einfamilienhaus in der Erlenstraße in Erzingen (Zollernalbkreis) sind Einbrecher zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, eingedrungen.

Durch Einschlagen eines Kellerfensters gelangten die Täter in das Haus und durchsuchten die Räume. Aus dem Schlafzimmer wurde sämtlicher Familienschmuck gestohlen.

Balingen: Feuerwehr rückt zu Kellerbrand aus

Balingen: In der Bahnhofstraße in Balingen (Zollernalbkreis) hat es am Montagmorgen gebrannt.

Gegen 8 Uhr bemerkte ein Zeuge Rauch, der aus dem Keller einer Gaststätte aufstieg. Feuerwehr, DRK und die SEG rückten an, fanden aber nur eine kleine, glostende Feuerstelle im Keller.

Neben der Feuerstelle fand die Polizei eine Tasche, die Hinweise auf einen polizeibekannten Balinger enthielt. Die Ermittlungen laufen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Balingen: Mehrere Autos demoliert

Balingen: Mehrere Autos wurden am Wochenende auf dem Gelände der Firma Auto-Team GmbH in Balingen (Zollernalbkreis) demoliert.

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen beschädigten die Täter mehrere Außenspiegel, rissen Heckscheibenwischer ab und zertrümmerten Heckleuchten. 

Der Sachschaden beträgt rund 3500 Euro. 

Die Polizei bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen unter Telefon 07433/26 40 zu melden.

Weilen: Gegen geparktes Auto gekracht

Weilen u. d. R.: Ein 21-jähriger Autofahrer ist am Montagmorgen aus Unachtsamkeit auf einen geparkten Renault in Weilen (Zollernalbkreis) gefahren. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Der 21-Jährige fuhr gegen 7.25 Uhr auf der Hauptstraße und stieß mit seinem Wagen gegen einen am rechten Straßenrand stehenden Renault. 

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Unfallverursacher wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Rangendingen: Über Auspuff gefahren

Rangendingen: Ein Autofahrer ist am späten Sonntagabend auf der Landstraße zwischen Rangendingen und Hirrlingen (Zollernalbkreis) über einen auf der Straße liegenden Auspuff gefahren.

Gegen 21.20 Uhr fuhr der 37-jährige Peugeotfahrer auf der L 391 in Richtung Hirrlingen. Auf der Straße lag eine Auspuffanlage, die ein Auto zuvor verloren hatte. Der 37-Jährige sah das Hindernis nicht und fuhr darüber. Dabei wurde sein Peugeot am Unterboden beschädigt.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Verlierer des Auspuffs oder nach Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon 07471/9 88 00  zu melden. 

Villingen-Schwenningne: Autos stoßen zusammen

VS-Villingen: Zwei Autos sind am Sonntag gegen 22 Uhr in der Sperberstraße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zusammengestoßen. 

Die Unfallverursacherin fuhr gegen 22 Uhr auf dem Falkenring und bog nach links in die Sperberstraße ein. Dort hätte die Fahrerin aufgrund eines parkenden Fahrzeugs warten müssen. Stattdessen krachten die beiden Fahrzeuge zusammen. 

Der Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.

Villingen-Schwenningen: Polizei sucht Zeugin

Villingen-Schwenningen - Am frühen Samstagmorgen ist es in der Turnerstraße in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Frau und zwei Männern gekommen.

Kurz nach sechs Uhr meldete ein Zeuge über Notruf Schreie. Vor Ort trafen die Beamten auf eine weinende Frau. Die 20-Jährige wurde zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. Die Angreifer hatten sich bereits aus dem Staub gemacht.

Über die Hintergründe der Auseinandersetzung liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Nach bisherigen Ermittlungen wurden die Handgreiflichkeiten von einer Zeugin von einem nahegelegenen Parkplatz beobachtet. Die Zeugin wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Villingen, Telefon 07721/601-0, in Verbindung zu setzen.

Villingen-Schwenningen: 27-Jähriger nimmt Auto Vorfahrt

Villingen-Schwenningen: Bei einem Unfall in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Sonntag rund 5500 Euro Sachschaden entstanden.

Der Unfall ereignete sich gegen 12 Uhr an der Kreuzung Sängerstraße/Mühlweg. Ein 27-jähriger Autofahrer fuhr auf dem Mühlweg. Dabei nahm er einem von rechts kommenden Auto die Vorfahrt.

Beide Autos wurden beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 5500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Vöhrenbach: 13-Jähriger kracht mit Fahrrad gegen Auto

Vöhrenbach: Ein 13-Jähriger ist am Sonntag bei einem Unfall auf der Adolf-Beermann-Straße in Vöhrenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) leicht verletzt worden.

Der Junge wollte gegen 17 Uhr mit seinem Fahrrad von der Bahnhofstraße kommend die Adolf-Beermann-Straße überqueren. Ohne anzuhalten fuhr er unmittelbar vor einem Auto auf die Straße und stieß mit diesem zusammen. Zwei hinter dem Jungen fahrende Kinder konnten ihre Fahrräder noch rechtzeitig bremsen und blieben unverletzt.

Laut Zeugenaussagen war der Autofahrer mit sehr geringer Geschwindigkeit unterwegs, was wohl Schlimmeres verhinderte. Der 13-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht.

Am Auto entstand ein Schaden über rund 1000 Euro. 

St. Georgen: 20-Jähriger übersieht anderes Auto

St. Georgen: Bei einem Unfall in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Sonntag rund 8000 Euro Sachschaden entstanden.

Ein 20-Jähriger fuhr vom Parkplatz des Gasthauses "De' Engel" auf die L 175. Dabei übersah er einen Golf. Die Autos prallten ineinander.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Unterkirnach: Zwei Verletzte bei Unfall

Unterkirnach: Am Sonntagnachmittag hat eine Autofahrerin auf der L 173 bei Unterkirnach (Schwarzwald-Baar-Kreis) die Kontrolle über ihr Auto verloren.

Die 22-Jährige geriet gegen 16.30 Uhr in einer leichten Rechtskurve mit ihrem Seat ins Schleudern. Das Auto kam nach links von der Landstraße ab und blieb vor einem Hang stehen. Die 22-Jährige und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt in eine Klinik gebracht.

Am Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 1500 Euro.

Alpirsbach: Einbrecher plündern Spielautomaten

Alpirsbach: Am frühen Montagmorgen haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in eine Gaststätte in Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) verschafft und zwei Spielautomaten geknackt.

Die Einbrecher hebelten in der Nacht zum Montag die Eingangstür einer Gaststätte in der Freudenstädter Straße auf. In der Kneipe wuchteten die Eindringlinge zwei Spielautomaten auf. Wie viel Bargeld die Täter einsteckten, ist bislang unklar.

Hinweise an den Polizeiposten Alpirsbach, Telefon 07444/956139-0.

Pfalzgrafenweiler: Fenster an Schulzentrum eingeschlagen

Pfalzgrafenweiler: In ein Fenster des Schulzentrums in Pfalzgrafenweiler (Kreis Freudenstadt) wurde zwischen Freitagabend und Montagmorgen ein Loch eingeschlagen. 

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. 

Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, sich unter Telefon 07445/8 54 20 zu melden.

Rottenburg: Einbrecher nehmen Bäckerei ins Visier

Rottenburg: In eine Bäckerei in der Neckartalstraße in Bieringen (Kreis Tübingen) ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. 

Vermutlich zwei Täter drangen kurz nach Mitternacht über eine Nebentür auf der Gebäuderückseite ein. Aus dem Verkaufsraum ließen die Einbrecher die Registrierkasse mitgehen. Aus einem Nebenraum nahmen die Unbekannten einen beigefarbenen Würfeltresor mit. 

Weiterhin stahlen die Täter zwei Stangen Zigaretten. 

Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Rottenburg bittet unter Telefon 07472/9 80 10 um Hinweise. 

Rottenburg: Auto am Bahnhof aufgebrochen

Rottenburg-Bieringen: Ein Auto ist am Bahnhof in Bieringen (Kreis Tübingen) im Laufe des Wochenendes aufgebrochen worden. 

Der Renault war dort seit Samstagvormittag abgestellt. Am Montagmorgen bemerkte ein Zeuge, dass die Heckscheibe und das Fenster an der Beifahrertür eingeschlagen worden waren, worauf er die Polizei alarmierte. 

Nach derzeitigen Erkenntnissen fehlt aus dem Wagen ein Navigationsgerät. 

Die Polizei stellte darüber hinaus auf dem Bahnhofsgelände noch eine demolierte Scheibe an einer Informationstafel und eine eingeworfene Fensterscheibe am Bahnhofsgebäude fest. Ein Tatzusammenhang ist möglich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: