Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 9. Juli Vergessener Topf verursacht Brand

Von
Ein Brand in einer Küche in Titisee-Neustadt verursachte einen Schaden von mehreren 10.000 Euro. Foto: dpa/Symbolbild

Titisee-Neustadt: Ein auf dem Herd vergessener Topf hat am frühen Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus zwischen Titisee und Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) für den Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Vermutlich hatte sich dort Öl in einem Topf entzündet, was zu dem Küchenbrand führte.

Der Mieter der Wohnung hatte kurz vor dem Brand noch Besuch empfangen. Beim Weggehen teilten die Besucher dem jungen Mann mit, dass es aus seiner Küche qualme. Daraufhin sorgte der Mann dafür, dass sämtliche Mitbewohner das Anwesen verließen und kontaktierte die Feuerwehr. Ein Löschversuch durch einen Zeugen mittels Feuerlöscher konnte die weitere Brandausbreitung zunächst eindämmen. Letztlich konnte der Küchenbrand durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren von Titisee und Neustadt, die mit 46 Mann vor Ort war, gelöscht werden.

Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, sodass die eingesetzten DRK-Fahrzeuge und Notärzte die Örtlichkeit unverrichteter Dinge wieder verlassen konnten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 10.000 Euro. Der Brandort wurde abgeriegelt, weitere Ermittlungen folgen. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.