Der Fahrer blieb unverletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Fahrer bleibt unverletzt und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Täferrot - Noch einmal Glück gehabt hat ein Autofahrer in Täferrot (Ostalbkreis), der nach Polizeiangaben vermutlich betrunken gefahren und mit seinem Wagen in eine Löschteich gelandet ist.

Der 38-Jährige konnte sich selbst aus Auto und Teich befreien, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Er blieb bei dem Unfall am späten Mittwochabend unverletzt. Der Mann war zuvor mit seinem Auto von der Straße abgekommen, durch einen Zaun gebrochen und im Löschteich auf dem Dach gelandet.

Haslach: Polizei schnappt Fahrraddieb

Haslach: Eine Streife hat am Mittwochabend in Haslach (Ortenaukreis) einen Fahrraddieb beobachtet.

Als die Beamten den Mann kontrollieren wollten, flüchtete dieser mit dem Fahrrad die Haslacher Straße entlang. Mit dem Dienstwagen nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Etwa auf Höhe der Hausnummer 147 kollidierte der Flüchtige mit der Fußplatte eines Verkehrszeichens und stürzte.

Der 30-Jährige wurde festgenommen. Er ist im Bereich der Eigentumskriminalität bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Oberndorf: Radfahrer fährt Schlangenlinien

Oberndorf: Ein 34-jähriger Radfahrer ist nachts um halb drei auf der Kreisstraße zwischen Oberndorf (Kreis Rottweil) und Trichtingen von einer Polizeistreife kontrolliert worden. 

Neben der für Fahrradfahrer ungewöhnlichen Zeit und Örtlichkeit fiel er den Beamten insbesondere wegen seiner Fahrweise auf. Der Mann kippte fast vom Fahrrad und konnte sich nur noch in Schlangenlinien auf dem Rad fortbewegen. 

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Ein Arzt nahm eine Blutprobe. Der Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Rottenburg: Streit unter Autofahrern eskaliert

Rottenburg - Noch unklar sind die Hintergründe einer Schlägerei in der Rottenburger Sonnengasse (Kreis Tübingen).

Am Mittwochabend sollen dort gegen 22 Uhr ein 41-Jähriger und sein 42 Jahre alter Beifahrer in einem BMW aus Richtung Metzelplatz unterwegs gewesen sein. Weil das Duo aufgrund der engen Gasse nicht an einem entgegenkommenden Auto vorbeifahren konnte, soll es zu einem Streit mit dem 21 Jahre alten Fahrer und dem 19 Jahre alten Beifahrer gekommen sein. Dieser wurde handgreiflich. 

Auch Besucher einer angrenzenden Bar mischten sich laut Polizei ein. Sowohl der 19- als auch der 21-Jährige wurden nach der Schlägerei vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Hüfingen: Unfallverursacherin sucht Geschädigten

Hüfingen: Einer 60-jährigen Autofahrerin ist in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) erst später aufgefallen, dass sie einen weißen Kastenwagen gestreift hatte. Jetzt sucht sie den Geschädigten.

Gesucht wird der Halter eines weißen Kastenwagens, der am Mittwoch im Zeitraum von 10.15 Uhr und 10.45 Uhr in der Luzian-Reich-Straße im Bereich einer Engstelle sein Fahrzeug abgestellt hat. Bei der Vorbeifahrt streifte die 60-Jährige mit ihrem Auto den Kastenwagen. Zunächst fuhr sie weiter. Als sie jedoch an ihrem Fahrzeug einen Schaden entdeckte, fuhr sie an den Ort des Unfalls zurück. Der weiße Kastenwagen stand dort jedoch nicht mehr.

Zur Schadensregulierung bittet nun die Polizei den Halter des gesuchten beschädigten Fahrzeugs, sich unter der Telefnnummer 0771/83783-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: