Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 8. Mai Dreijähriger allein mit dem Zug unterwegs

Von
Ein dreijähriger Knirps hat es am Donnerstagnachmittag nicht mehr geschafft, aus einem Zug nach Emmendingen auszusteigen. (Symbolfoto) Foto: Archiv

Emmendingen/Offenburg: Ein dreijähriger Knirps hat es am Donnerstagnachmittag nicht mehr geschafft, aus einem Zug nach Emmendingen auszusteigen.

Weil der Kleine vermutlich zu langsam war, verriegelten sich die Zugtüren und ließen sich nicht mehr öffnen. Der Vater, der auch einen Kinderwagen bei sich hatte, und seine beiden anderen Kinder konnten noch rechtzeitig aussteigen, der Dreijährige schaffte es nicht mehr, wie die Polizei mitteilte.

Im Zug kümmerte sich eine Reisende um den Dreijährigen und übergab ihn dem Lokführer. Dieser ließ das Kind bis nach Offenburg im Führerstand mitfahren. Dort nahmen Polizisten den Jungen in Empfang und brachten Vater und Sohn wieder zusammen.

Artikel bewerten
1
loading

Ausgewählte Stellenangebote

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.