Eine Figur aus Strohballen wurde Opfer von Vandalen. Symbolbild. Foto: dpa

Figur wird von Vandalen verstümmelt und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Seewald-Besenfeld: Unbekannte haben in der Freudenstädter Straße an dem am Ortsrand angebrachten Strohschneemann den Kopf abgerissen und den aus drei Strohballen bestehenden Körper zerteilt.

Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Hinweise auf diese Sachbeschädigung nimmt das Polizeirevier Freudenstadt, Tel.: 07441/5360, entgegen.

Bad Wildbad: Waschmaschine fängt Feuer

Bad Wildbad-Calmbach: Eine sechs Jahre alte Waschmaschine geriet am Montagabend im Kellergeschoß eines Gebäudes in Brand.

Die Freiwillige Feuerwehr rückte schnell mit zwei Abteilungen aus. An der Waschmaschine entstand Schaden von 200 Euro, darüber hinaus waren die Kellerräume stark verrußt.

Pforzheim: Brand durch Zigarette?

Pforzheim: Zu einem Wohnungsbrand in der Calwer Straße wurden am Dienstagmorgen Polizei und Rettungskräfte gerufen.

Um 05.23 Uhr meldete ein Nachbar über Notruf das Feuer. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem Zimmer einer Wohnung im Erdgeschoss der Brand ausgebrochen war. Bewohner waren keine dort. Während der Löscharbeiten wurde die Calwer Straße gesperrt.

Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an, evtl. könnte nicht sachgemäßer Umgang mit einer Zigarette die Ursache sein. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Um 6.50 Uhr wurde die Sperrung der Calwer Straße aufgehoben.

Offenburg: Spielautomaten aufgebrochen

Offenburg: In der Nacht auf Montag versuchten Unbekannte zunächst die Eingangstüre zu einem Gaststättenbetrieb aufzuhebeln.

Die Türe erwies sich als zu stabil, so dass diese es an einer Seitentüre probierten. Hier hatten die Täter mehr Glück und sie gelangten in den Innenraum. Dort brachen sie an zwei Geldspielautomaten die Münzausgabeschächte heraus und entwendeten das Geld. Anschließend verschwanden sie unerkannt ins Freie.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.   

VS: Nach Ruhestörung in Zelle

VS-Villingen: Weil er permanent die Ruhe seiner Mitbewohner störte, landete am späteren Montagabend ein uneinsichtiger, betrunkener 59-Jähriger in einer Gewahrsamzelle.

Ein Anwohner in der Alemannenstraße hatte sich gegen 21.00 Uhr hilfesuchend an die Beamten gewandt, da sein Nachbar lärmte und herumschrie. Eine Streife fuhr hin, die Beamten sprachen den Mann an und baten um Ruhe. Ohne Erfolg. Als sie gegangen waren, mussten sie wiederholt anrücken.

Da sich nicht abzeichnete, dass der Störenfried endlich leise wird, wurde er nach Rücksprache mit einem Richter in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Zelle des Polizeireviers verbringen. Die Kosten für Transport und Unterbringung werden dem Mann in Rechnung gestellt. Und angezeigt wird er auch. Der Vorwurf: Ruhestörung.

VS: Brand in Firma

VS-Schwenningen: Weil sich zu Arbeitsbeginn Öl beim Erwärmen entzündete, mussten am Dienstag, kurz nach 04.00 Uhr Polizei und Feuerwehr zu einer Firma in die Hohenkrähenstraße ausrücken.

Dort hatten im Bereich einer Härteranlage in einer Ölwanne mehrere tausend Liter Öl Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte diese löschen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war für die Entzündung ein technischer Defekt ursächlich. Personen wurden nicht verletzt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, lässt sich momentan noch nicht sagen.

Bad-Dürrheim: Angeblicher Brand in Seniorenresidenz

Bad-Dürrheim: Arbeiten mit einer Flex im Keller einer Seniorenresidenz in der Hirschalde lösten am Dienstag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

Gegen 11.20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass aus dem Keller Rauch aufsteigt. Die Rettungskräfte stellten fest, dass mit einer Flex gearbeitet wurde. Der hierbei entstehende Qualm sowie Rauch von einer durch Funkenflug unbemerkt angeschmorten Plastikabdeckung fanden durch eine Rohrverbindung den Weg in einen Nachbarraum und von dort nach draußen.

Dies wurde irrtümlich als Brand gedeudet.

Balingen: Randalierer mit drei Promille

Balingen: Am Montagnachmittag randalierte ein 42-jähriger Mann im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße und legte sich anschließend in betrunkenem Zustand mit über drei Promille Alkohol im Blut auf eine Terrasse.

Er wurde vorsorglich in Gewahrsam genommen und musste wegen seines Zustandes anschließend stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Weilen: Holzdiebe ertappt

Weilen unter den Rinnen: Am Freitag wurde ein 34-jähriger Mann aus einer Nachbargemeinde im Oberen Schlichemtal von einem aufmerksamen Bekannten des Holzbesitzers, dessen Buchenholz auf einer Wiese im Gewann „Hürsten/Kapellenwasen“ gelagert war, dabei beobachtet, wie er ungefähr einen halben Raummeter Brennholz in den Kofferraum seines Pkw lud und anschließend abtransportierte.

Der Zeuge verfolgte den Täter bis zu dessen Wohnanschrift und sprach ihn an, um dann später den Geschädigten über den Diebstahl zu informieren. Dieser erstattete Anzeige. Der Holzdieb wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Oberndorf: Feuerwehr muss Container löschen

Oberndorf: Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstagmorgen der Inhalt eines Restmüll-Containers auf dem Werksgelände einer Firma in Oberndorf in Brand geraten.
Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen an und war unter Leitung des Stadtbrandmeisters mit 20 Mann im Einsatz.

Die Polizei in Oberndorf hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.  Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht festgelegt werden.