Haslach: Am Donnerstag hat ein Radfahrer auf dem Damm neben dem Gewerbekanal in Haslsch (Ortenaukreis) einem Rollerfahrer den Stinkefinger gezeigt.

Zwei Polizisten bemerkten das Geschehen und hielten die Beiden an. Wie sich herausstellte, störte es den 57-jährigen Rollerfahrer, dass der 16-Jährige mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fuhr. Der Mann hupte.

Der Jugendliche wollte sich nicht belehren lassen und zeigte dem 57-Jährigen den Stinkefinger. Der Rollerfahrer wurde sauer. Die Polizisten konnten die Gemüter beruhigen. Nach einem belehrenden Gespräch trennten sich die Streithähne in Frieden.  

Steinach: 25-Jähriger bei Baumarbeiten verletzt


 

Der junge Mann hatte mit seinem Vater in der Straße "Langbrunnen" eine Tanne gefällt. Der Sohn wollte den Baum entasten. Nachdem er versucht hatte, den Stamm zu drehen, rutschte dieser circa ein Meter nach unten. Dabei geriet der 25-Jährige mit seinem linken Bein unter den Stamm.

Der Sohn zog sich bei dem Unfall einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Da das Gelände schwer zugänglich war, musste eine Streife des Polizeireviers Haslach beim Abtransport unterstützen. Zur weiteren Behandlung wurde der Verletzte ins Ortenauklinikum nach Offenburg gebracht. 

Haigerloch: Dame schlägt Einbrecher in Flucht

Haigerloch-Owingen: In der Nacht auf Freitag sind zwei unbekannte Täter in ein Wohnhause in der Straße "Am Rain" in Owingen (Zollernalbkreis) eingebrochen. 

Die Täter schlugen die Scheibe einer Terrassentür ein. Im Haus durchsuchten die Einbrecher die Küche und das Wohnzimmer und fühlten sich anscheinend so sicher, dass sie das Licht im Wohnzimmer einschalteten. Die 87-jährige Hausbewohnerin wachte durch die Geräusche auf, erkannte die Täter und schrie diese sofort an. Diese flüchteten daraufhin mit mehreren hundert Euro Diebesgut unerkannt aus dem Gebäude.

Die Straftat wurde erst am Freitagmorgen durch einen Angehörigen beim Polizeiposten Haigerloch angezeigt. Wem in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge "Am Rain" aufgefallen sind oder der sonstige Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizei in Haigerloch unter der Telefonnummer 07474/950080 melden. 

Haigerloch: Zwei Verletzte bei Unfall auf B 463

Haigerloch-Owingen: Am Donnerstagabend sind bei einem Unfall auf der Kreuzung Hauptstraße/B 463 in Owingen (Zollernalbkreis) zwei Personen verletzt worden. 

Ein 69-jähriger Autofahrer missachte beim Einfahren in die Bundesstraße in Richtung Stetten die Vorfahrt einer von links kommenden Autofahrerin. Beim Zusammenstoß wurde der wagen der Frau nach links abgewiesen und kam neben der Fahrbahn in einem Acker zum Stillstand. Die 39-jährige Fahrerin und eine Mitfahrerin wurden beim Unfall verletzt und zur Untersuchung in das Kreisklinikum Balingen gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf über 10.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Haigerloch und Owingen waren im Einsatz. Nach Abschluss der Ermittlungen durch Beamte des Polizeireviers Hechingen wird der Unfallverursacher bei der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt. 

Meßstetten: Unbekannter ritzt beleidigende Worte in Auto

Meßstetten: Zwischen Dienstag und Mittwoch hat ein unbekannter Täter an einem geparkten Auto in der Zeurengasse in Meßstetten (Zollernalbkreis) beleidigende Worte eingeritzt. 

Dabei wurde der Lack bis auf das Blech beschädigt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise zur Tat nimmt der Polizeiposten Meßstetten unter der Telefonnummer 07431/9353190 entgegen. 

St. Georgen: Autodiebe klauen Range Rover

St. Georgen: In der Nacht auf Donnerstag haben Diebe vom Gelände eines Autohauses in der Alten Landstraße in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Geländewagen der Marke gestohlen. 

Möglicherweise besteht ein Tatzusammenhang zum Diebstahl von zwei Autokennzeichen im Hansjakobweg. Am Donnerstagmorgen bemerkte der Besitzer eines Audis, dass seine beiden Kennzeichen fehlten. Hinweise an die Kripo Villingen, Telefon 07721/601-0 oder an die Polizei St. Georgen, Telefon 07724/9495-0. 

Bad Dürrheim: Betrunkener stört Fest in Sporthalle

Bad Dürrheim: Am Donnerstagabend hat ein betrunkener Mann in der Salinensporthalle in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Veranstaltung gestört. 

Eine Streife konnte den 51-Jährigen auf dem Parkplatz neben seinem Auto mit einer halb leergetrunkenen Flasche Sekt antreffen. Der renitente und deutlich betrunkene Mann wurde kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er wegen einer noch nicht bezahlten Geldstrafe mit Haftbefehl gesucht wurde.

Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn auf das Revier. Dort durfte er seinen Rausch ausschlafen. Sollte der Mann danach das Geld nicht aufbringen, wird er dem Haftrichter vorgeführt. 

Vöhringen: Schlägerei auf Autobahnparkplatz

Vöhringen: Auf einem Autobahnparkplatz in Vöhringen (Kreis Rottweil) ist es am Donnerstagmittag zu einer Schlägerei zwischen einem 39-Jährigen und drei Männern gekommen.

Zu der Auseinandersetzung kam es, da der 39-Jährige sein Auto hinter einem Schnellrestaurant auf einem Grünstreifen sein Auto abstellte. Der Autofahrer hätte auf dieser Markierung Parkgebühren zahlen müssen. Er weigerte sich aber.

Als er nach einer Diskussion mit einem Parkwärter wegfahren wollte, kamen zwei weitere Männer hinzu. Sie versuchten ihn aus dem Wagen zu zerren. Der 39-Jährige griff zu einem Pfefferspray und sprühte damit auf die Männer. Die Männer begangen auf ihn einzuschlagen.

Der 39-jährige Mann konnte sich schließlich aus den Griffen der Männer befreien, fuhr weg und verständigte die Polizei.  

Dornhan: Einbruch in Rathaus

Dornhan-Leinstetten: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind Unbekannte in das Leinstetter Rathaus (Kreis Rottweil) eingebrochen.

Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten die Unbekannten ein Fenster zum Proberaum des Musikvereins auf. Nachdem sie die Tür zum Treppenhaus geöffnet hatten, verschafften sich die Täter Zugang in die Büros der Ortsverwaltung und in die Räume der Narrenzunft sowie des Männergesangsvereins.

Die Diebe ließen einen Würfeltresor, Bargeld, ein Musikinstrument und eine Digitalkamera mitgehen.

Die Polizei in Sulz nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07454/92746 entgegen.

Oberndorf: Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Oberndorf-Aistaig: Ein 31-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagvormittag bei einem Unfall in Aistaig (Kreis Rottweil) schwer verletzt worden.

Ein Autofahrer überholte zwei Fahrradfahrer. Erst als der Autofahrer an den Radfahrern vorbei war, bemerkte er einen entgegenkommendes Auto und bremste ab. Einer der Radfahrer konnte ein Auffahren verhindern, der 31-Jährige stürzte jedoch bei einem Ausweichmanöver.

Nach dem Unfall fuhr der Autofahrer weg. Er kam jedoch später wieder an die Unfallstelle zurück. Gegen ihn erfolgt eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Unfallflucht.

Sulz: 60-Jähriger bei Unfall verletzt

Sulz: In einer Rechtskurve auf der Landesstraße 409 zwischen Sulz und Kastell (Kreis Rottweil) hat sich am Donnerstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein 18-jähriger Autofahrer geriet aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenspur und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Ein 60-jähriger Autofahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 9000 Euro.

Der Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. 

Horb: Starkregen führt zu Unfall auf A 81

Horb: Am Donnerstagmittag ist auf der A 81 zwischen Horb und Empfingen (Kreis Freudenstadt) ein Mann wegen Starkregen von der Fahrbahn abgekommen.

Der 69-jährige Autofahrer, der in Richtung Singen unterwegs war, geriet ins Schleudern und stieß gegen einen Wildzaun. Im angrenzenden Wald kam er zum Stehen. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Am Wildzaun und am Auto entstand ein Schaden von etwa 16.000 Euro.


 


 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: